Welche Gründe gibt es in China und Indien für die hohen Geburtenraten und wie wurde von politischer Seite darauf reagiert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Ahmed9

Das warum hat S10 schon gut erklärt. Politische Reaktion ist mir nur von China bekannt mit ihrer 1 Kind Politik  oder ansonsten Strafe bezahlen.

In Indien kommt noch ein Gesellschafts Problem dazu weil  Mädchen sehr oft nach der Geburt getötet werden. Das Ergebnis ist ein Männerüberschuss und daher auch die ganzen Vergewaltigungen.

Allerdings habe ich mich grade mal mit dieser Frage beschäftigt und folgende Seite gefunden, wo China und Indien gar nicht mal unter den ersten 10 gehören. Das Ergebnis weltweit wird dich umhauen.

http://www.laenderdaten.de/bevoelkerung/geburtenrate.aspx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in allen nicht europäischen Ländern ist Kinderreichtum so ne Art Ersatz für n nicht vorhandenes Sozialsystem, also in so ne primitive asoziale Regionen, da müssen die Eltern dann von ihren vielen Kindern versorgt werden, weils eben keine Rente gibt, oder die Bauern brauchen n Haufen Kinder, als Knechte.

In Indien und in Afrika ist das den herrschenden Reichen völlig wurscht. In China haben sie versucht, mit drastischen Methoden, die Zwei-Kind-Familie durchzusetzen. Weil aber auch in China kein Sozialsystem gibt, weder Rente noch Arbeitslosenhilfe noch sonstwas, sondern bloss Panzer und Polizisten mitn Schlagstock, hat natürlich das Gesetz auch nüscht positives bewirkt.

Und in Europa, da ist Kinderreichtum für Migranten die Einkommensquelle überhaupt, wegen Kindergeld. Brauchste gar nicht mehr arbeiten, bloss fortpflanzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt jetzt? Mach deine Hausaufgaben selber, Freundchen Fauli. Wir mussten dafür unseren Hintern früher dafür noch in die Bibliothek tragen, dir wird das Weltwissen ins Kinderzimmer geliefert:

www.google.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?