Welche Gründe gibt es auf Kaffee zu verzichten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kaffee ist eine typische versteckte Sucht. Wenn du morgens nicht in die Gänge kommst und "ohne Kaffee gar nichts geht" liegts nicht an deiner Müdigkeit sondern am Entzug. Nicht sonderlich gefährlich aber grundsätzlich unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thlu1
02.03.2017, 14:22

Unnötig vielleicht, aber aber man muss im Leben sich auch mal den Luxus des Unnötigen gönnen dürfen.

0

Das Mass ist sicher wie bei praktisch allem ausschlaggebend.

Trinkst du mal einen Kaffee am Tag und nebenbei trotzdem genug Wasser, denke ich nicht, dass der Kaffee grosse negative Auswirkungen hat! Wenn du aber gerne darauf verzichten möchtest, ist dies sicher nichts schlechtes!

Wir Menschen sollten öfter mal auf unsere "Grundbedürfnisse" verzichten. Fasten soll ja sehr gesund für den Körper sein...

Schau einfach, dass das Gleichgewicht stimmt und dass du von nichts abhängig bist! Ausser Luft und Wasser xP

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Auslauf des Karnevals geht der Beginn einer Fastenzeit für vielen Menschen in Deutschland einher. Dazu zählt natürlich auch der Verzicht auf das Kaffeetrinken. Obwohl es selber nicht dick macht und Koffein bei Kaffeetrinkern auch die Zähne stärken kann, lässt es vorallem jedoch die Organe schwillen, sodass man als ein solcher meißt annimmt zu dick geworden zu sein, obwohl prinzipiell über den Tag doch gar nicht viel gegessen wurde. Gerade dies erklärt die Fastenzeit nach Karneval nun zu einer Nötigkeit für beinahe alle Menschen und nicht nur jene, die dazu viel oder auch zu viel Alkohol bzw. Spirituosen zu sich genommen haben. Besonders als Vegetarier, so weiß man, erleidet man oftmals desweiteren ebenso einen Proteinüberschuss, dem einen der tägliche Tofu in seinen zahlreichen Varianten liefert. Auch dieser, da es nämlich ein Überschuss ist, lässt sich zu solcher Zeit jedoch prima durch ein kurzes Fasten und wieder einsetzendes Sporten reduzieren. Befürchtungen vor Jojo-Effekten sollte man bei konsequentem Vorgehen also keine Haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim entschlacken sollte man braunen Reis und viel Tee und Mineralwasser zu sich nehmen. Evtl. morgens zwei Tassen Tee und auf Kaffee verzichten. Kaffee macht zwar schneller, aber nur kuzfristig munter.

Belebender Tee hingegen, wie schwarzer Tee, entfaltet sich ähnlich wie Kaffee, nur hält die aufmunternde Wirkung über einen längeren Zeitraum an. Also, Tee ist wirklich eine gute Alternative zu Kaffee, grade wenn man seinem Körper was gutes tun will...lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pflanzentanzen2
02.03.2017, 16:42

Schwarzer Tee ist aber ungesund.

0

 Cheat day - ein neues Modewort und doch eher ein Faktor zu nachhaltig mehr Gewicht. Er entschlackt nicht - eher das Gegenteil. 

Das ist so oder so der falsche Weg. Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Du wirst nicht ein Leben lang mit Kalorien rechnen können. Jede Einsparung führt da zu einem Mangelbedarf mit Faktoren zum Jo-Jo. Ein sicherer Weg zu nachhaltig mehr Gewicht. 

Was immer Du änderst, es muss dauerhaft und ohne täglichen Stress durchführbar sein. 

Eine Bekannte hat nie auf Kalorien geachtet, nicht gehungert, 40 kg abgenommen.  Durch Ausdauersport. 

Und wenn Du Kaffee magst, trinke Ihn

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Kaffee den Körper in einen künstlichen Stresszustand setzt, eine Gefahr simuliert die überhaupt nicht vorhanden ist. Die Nebennieren laufen auf Hochtouren und irgendwann können sie ihren Dienst versagen und man wird dialysepflichtig (ich habe keine Ahnung ob nun die Nebennieren die Nieren beeinflussen). Zumindest nach Aussage von Christian Anders (ja, genau der), er erklärt das in einem Video über Kaffee.

Ich muss auch mal wieder den Kaffeee absetzen. Läuft bei mir oft in Phasen, dann trinke ich wieder für einige Wochen keinen Kaffee und dann bin ich irgendwo eingeladen und fange wieder mit Kaffee an. Aber ich trinke kaum mehr als eine Tasse am Tag (ca. 200 ml).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für mich keinen.Nach einem artikel in "sciences day" würde er die symptome von Parkinson verringern

verringert das Risiko von Diabetes 2

verbessert den Kreislauf...................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grüner tee funktioniert genauso und ist gesünder

ich trinke das jeden tag und es hilft extrem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht die Zähne kaputt und Mundgeruch entsteht durch Kaffee. Und bei einigen macht es sogar süchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Entschlacken" ist esoterischer Nonsens. Dein Körper ist weder ein Abflussrohr noch ein Hochofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?