Welche Größenunterschiede und welches Gewicht beim Pas de deux?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo PinkTutu,

was soll denn das für eine Frage sein? Tänzerinnen sind generell sehr schlank und leichtgewichtig, da bedarf es keiner Grenzen oder Vorschriften. Was die Größe betrifft, so wird man, wenn möglich keine sehr große Ballerina mit einem sehr kleinen Tänzer zusammenspannen. In erster Linie kommt es darauf an, wer technisch und ausdrucksmäßig so gut ist, die jeweilige Rolle mit den dazugehörigen Pas de deux' zu tanzen und zu gestalten.

Was die Größe auf Spitze betrifft, so ist man im Spitzenschuh ca. 20cm größer als auf flachem Fuß.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja so 10-15cm sollte es schon sein, je nachdem was Frau auf dem Kopf trägt oder wie die Haare liegen oder stehen. Und beim Gewicht ist wohl eher die Frage wieviel Kraft der Typ hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Wiener Staatsballett dürfen Tänzerinnen höchstens 175 cm groß sein. Das hat man mir jedenfalls gesagt, als och mich dort beworben habe. Zum Größenunterschied würde ich sagen, dass er noch ca 3cm größer sein sollte als sie en pointe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzistleben
26.12.2015, 17:51

Das stimmt, in Wien ist die Obergrenze, wie auch in den meisten anderen großen Opernhäusern und Akademien bei 175 cm.

Die Größe der Tänzer für einen Pas de deux wird nun wirklich nicht in Zentimetern gemessen. Das ist blanker Unsinn!

0

Was möchtest Du wissen?