Welche Größe muss ein Terrarium für einen Laubfrosch haben?

1 Antwort

Verhaltensgerechte Unterbringung

Ein Terrarium für Laubfrösche sollte stets eine ausreichende Höhe aufweisen, für die kleineren Arten wie den Amerikanischen Laubfrosch beispielsweise die Maße 60 x 40 x 60 cm (Länge x Breite x Höhe) und für die großen Korallenfinger-Laubfrösche u. ä. ab 100 x 40 x 80 cm, jeweils maximal für 4 Tiere. Vorsicht: Nicht eingewöhnte Tiere springen oft mit großer Wucht an die Scheiben und verletzen sich hierbei v. a. an den Köpfen und Schnauzen.

Zur Beleuchtung sind Leuchtstoffröhren mit einer täglichen Leuchtdauer von 10 bis 12 Stunden geeignet. Mit Hilfe einer geeigneten Heizmatte, die von außen an die Rückwand angebracht wird, kann die Temperatur geregelt werden. Optimal ist für die meisten Arten ein leichtes Temperaturgefälle im Terrarium von etwa 22 bis 28 °C (bei subtropischen Arten max. 24 °C) bei 60 bis 70 % Luftfeuchtigkeit. Nachts sollte die Temperatur auf etwa 20 °C absinken; gleichzeitig darf die Luftfeuchtigkeit bei den tropischen Arten auf 90 bis 95 % ansteigen. Dies kann durch Besprühen des Terrariums mit lauwarmem Wasser oder den Einsatz einer Beregnungsanlage erzielt werden. Für die Grundtemperatur können schwache – außerhalb des Terrariums installierte – Heizmatten eingesetzt werden. Mit ihnen können der Boden (maximal ein Drittel der Bodenfläche!) oder die Wände erwärmt werden. Mithilfe eines Thermocontrollers kann die Heizmatte gezielt gesteuert und somit eine Überhitzung vermieden werden. Zur Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind präzise Thermo- und Hydrometer erforderlich.

Für die kletterfreudigen Tiere sollten 2, besser 3 Seiten des Terrariums mit Kork o. ä. verkleidet sein. Als Einrichtung haben sich Klettermöglichkeiten wie Wurzeln, Lianen, Äste etc. bewährt. Innen hohle Bambusstäbe und Korkröhren werden gerne als Versteckmöglichkeiten angenommen. Je nach Art gehört ein flacher Wassernapf, in dem die Tiere auch baden können, oder ein größeres Wasserbecken (z. B. beim Korallenfinger-Laubfrosch) ebenfalls zur Grundausstattung. Als Bodengrund eignet sich Terrarienerde oder Kokossubstrat. Der Bodengrund muss stets leicht feucht gehalten werden. Eine natürliche Bepflanzung schafft zusätzliche Rückzugsmöglichkeiten und sorgt für gleichmäßig erhöhte Luftfeuchtigkeit.

https://www.haustier-berater.de/haustierdatenbank/terrarientiere/details/laubfroesche/

Was möchtest Du wissen?