Die Pixelzahl hat mit der Druckgröße in normalen Layoutprogrammen nahezu gar nichts zu tun, weil hier immer passend zur gewünschten Ausgabegröße skaliert wird.
Aber mal angenommen, Du hast Spaß an Dreisatzrechnungen und möchtest von hinten durch die Brust ins Auge treffen.
Dann ergibt sich die Pixelzahl P entlang der 12-cm-Kante eines CD-Covers bei einer Auflösung A in Pixeln pro Zoll zu
P=12*A/2,54
Ich würde das Bild aber einfach in OpenOffice.org Draw laden und ihm über die Bildeigenschaften eine Höhe und Breite von 12 Zentimetern zuweisen.
http://de.openoffice.org

Was möchtest Du wissen?