Welche Größe beim Downhill/Freeride Rad?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An der Stelle hilft nur Probefahren, aber tendenziell würde ich dir raten, eher in Richtung S oder M zu gehen, einfach weil bei L oder mehr das Oberrohr zu lang sein dürfte, sodass du kaum mehr Spielraum für die Gewichtsverlagerung nach hinten hast. Ich bin selber in deiner Größe (nebenbei, ess mal mehr ;D), da ist ein Rahmen selten zu klein und wenn doch, ists besser als zu groß.

Jetzt einfach eine Rahmengröße zu nennen wäre sinnlos, da es auch stark davon abhängt wie du fährst. Wenn du mehr auf Geschwindigkeit aus bist wirst du dich auf einem größeren Rahmen wohler fühlen, da das Bike ruhiger läuft. Wenn du jedoch lieber technisch anspruchsvolle Trails fahren willst, ist ein kleinerer Rahmen besser, da du viel wendiger und flexibler bist.

Oft geben die Hersteller auf ihren Seiten auch an für welche Körpergröße welche Ramengröße empfohlen wird. Also einfach nachgucken oder vom Händler beraten lassen. Je nach Alter und wenn du nach an die nächste Größe kommst, solltest du eher die größer wählen. Aber da hat jeder seinen eigenen Geschmack. Manche mögens gern etwas kleiner und tauschen dann Laufruhe für Agilität ein. Ist also eine Individuelle Entscheidung und wie bereits gesagt kann dir der Händler deines Vertrauens da weiterhelfen.

Danke für die schnellen Antoworten. Achja und ich habe zwar nur 48-49 kg aber bin auch nicht soo dünn also eher normal ich versehe selbst bicht wie ich nur so wenig wiegen kann ich esse gleich viel wie mein Vater; der aber 190cm groß ist und 88kg wiegt :D

Was möchtest Du wissen?