Welche Griffe gibt es um Erstickung zu verhindern, wenn sich ein Kind an etwas verschluckt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

kommt auf das alter des kindes an. wenn es noch klein ist kopf nach unten und vorsichtig zwischen die schulterblätter klopfen. bei teenagern oder erwachsenen den heimlich handgriff, aber vorsichtig danach auf jedenfall im krankenhaus untersuchen lassen da dadurch innere verletzung verursacht werden können. Empfehle Dir einen Erste Hilfe Kurs. Gibt es auch speziell für Kindernotfälle. Frag mal bei deiner örtlichen Hilfsorganisation, DRK; JUH, Malteser, ASB oder so nach

Durchaus wichtig zu wissen. Meiner hat sich mal an einem Bonbon verschluckt, dass ihm eine wohlmeinende Kellnerin gegeben hatte. Über das Bein legen mit dem Kopf nach unten und kräftig auf den Rücken klopfen reichte schon.

Da ist wohl mal wieder ein Erste Hilfe Kurs nötig! Da wird das auch praktisch vorgeführt! http://www.drk.de/erstehilfe

Heimlich Handgriff. Er ist sehr umstritten, da man dadurch innere Organe verletzen kann und dadurch Massivblutungen kommen können.

Noch besser.... Man kaufe sich eine Magill Zange . Sie kostet bei 3 Euro ( http://www.helbig.de ) und die kann man im NOTFALL einsetzen, um einen Fremdkörper zu entfernen... Es geht NUR UM DEN NOTFALL, wenn nichts mehr geht !!!

Kenn ich auch, traue ich aber nicht jedem zu... LG Katze

0
@raubkatze

Hatte Deine halbe Antwort-ohne die Einschränkungen-schon auf dem Bildschirm, daher der Kommentar.

0
@raubkatze

Alles gut ;oo))) Ich habe den HHG erst einmal anwenden müssen, weil der Weg zur Magillzange zu weit war... Da ich ja faul bin, musste Rohgewalt her. Der Patient war aber schon tiefzyanotisch... Dem gings gar nicht gut...

0

kind auf kopf stellen, auf rücken klopfen

Das ist mir in meiner kindheit einmal passiert, ich hab irgendein legobauteil verschluckt, und dann hatte mein vater mich von hinten gepackt, die arme um die brust gelegt und paar mal kräftig gedrückt bis ich das ding irgendwann rausgespuckt hab.

Über Kopf halten und kräftig!! auf den Rücken schlagen. Notruf!

Brustkorb umfassen und Kind nach oben ruckartig heben(aber sachte).

hilft das nicht Kind kopfüber leicht schütteln und ggf. Rücken klopfen

ja das stimmt schon. kopfüber und auf den rücken klopfen. bei erwachsenen vornüberbeugen oder uber einen stuhl oder ähnliches legen. heimlich griff ist mittlerweile aus der mode.

der heimlich handgriff wurde gerade wieder in die erste Hilfe Ausbildung aufgenommen, da festgestellte wurde das bei einem akuten Erstickungsanfall es für Leienhelfer die einzige Möglichkeit ist wirksam und schnell zu helfen. Allerdings muß jeder Patient nach Anwendung diesen Griffes im Krankenhaus untersucht werden

0
@manonymous

Rein aus den Pantoffeln raus aus den Pantoffeln die Ersthelfer wissen auch net was se wollen ich hab letztes Jahr noch das Gegenteil gelernt.

0

Was möchtest Du wissen?