Welche Grafikkarte? (NVIDIA Geforce 1070 1070 Ti 1080)?

7 Antworten

Die KFA2 1080 Exoc hab ich auch. Ist nicht die schnellste, kühlste und leiseste dieser Reihe. 

Max OC: 2035mhz GPU und 5200mhz Ram

Temps: Um die 75-78 Grad bei Raise of Tombraider Ultra ,1440p und 60 Frames, bei nahezu voller Laufleistung des Lüfters, der zwar nicht leise ist, aber wenigstens nicht heult oder brummt. Ab 50 % schön leise. Bei Non OC um die 72.75 Grad bei 50-60 Umdrehungen.

Ich glaub ich würde eher auf eine gute GTX 1070ti setzen. Wenn dir Temps und Lautstärke nicht ausmacht, die 1080.

Übrigens hat die KFA2 EXOC ein lüfterloses Bios, was so manches mal Probleme bereitet, da der Lüfter in Idle anlaufen will und sofort wieder abschaltet. Daraus resuliert ein kurzes Knarzgeräusch regelmäßig, das iwann aber auch wieder verschwindet. Hatte ich bei beiden, 1070 und der 1080 EXOC.

Vom reinen Preis-Leistungsverhältnis her wäre die GTX 1070Ti noch die beste Wahl, da sie technisch deutlich näher an der GTX 1080 liegt, als an der GTX 1070. 

Kleines Manko an dieser Karte ist allerdings das um etwa 25 % abgepeckte Speicherinterface im Bezug auf die Transferraten der GDDR5 statt GDDR5X - Chips bei der GTX 1080, während der Chip der GTX 1070Ti lediglich um 5 % beschnitten wurde. 

Dieser Umstand kann sich in Grafikspeicher-sensiblen Spielen ( Speicherdurchsatz ) durchaus nagativ bemerkbar machen. 

Wenn Du aktuell noch in 1080p - Auflösung spielst und in näherer Zukunft daran nichts ändern willst, würde ich sogar unterm Strich eher die GTX 1070 empfehlen. 

Du fährst aufjedenfall besser mit ner günstigen 1080 als mit ner teuren 1070TI. Genauso ist eine günstige Varriante der 1070TI besser als ein besonders teures custom modell der 1070. 

Typischerweiße hat das beste Preis Leistungsverhältniss immer die günstigste Karte. 

Was von der Leistung her die richtige Karte für dich ist hängt von deinem Spielverhalten und deinem Monitor ab.

Also WAS spielst du? Wie OFT spielst du das? Was für eine CPU hast du? (und wirst du diese die im nächsten Jahr schon upgraden?) Und ganz wichtig, welchen Monitor verwendest du? (und wirst du diesen im nächstne Jahr upgraden?)

Grüße

Danke für die ausführliche Antwort.

Also momentan spiele ich sehr oft am Wochenende und dann auch sehr lange und unter der Woche je nachdem wie es die Arbeit zulässt. Typische Spiele sind momentan hauptsächlich PUBG aber sonst auch Battlefield 3 und 4, Far Cry oder auch Arma 3. Also recht anspruchsvolle Spiele. 

Meine CPU ist ein i7 - 3770 @ 3,40GHz (4 Kerne, 8 logische Prozessoren). Diese will ich vorerst nicht upgraden, da es das Bauteil ist, welches bei mir am besten bzw. nicht komplett ausgelastet ist.

Monitor habe ich im Moment 2: Hauptmonitor ist 23 Zoll mit 1080p und Zweitmonitor ist 18 Zoll mit HDready. Allerdings werde ich in absehbarer Zeit vermutlich auf 2k und 144hz wechseln und mein derzeitiger Hauptmonitor wird mein Zweitmonitor.

Ich hoffe die Infos bringen dir was :)

0
@LilPlay

Jo 1440p + 144hz. Also wenn du darauf switchsts tust du dir mit der 1070 halt keinen gefallen. Dann entweder die 1070TI oder die 1080. 

Wenn du ohnehin nur online shooter spielst, kann dir natürlich die Grafik auch wurst sein, stellst ja ohnehin alles nach unten für mehr fps/ bessere Sicht. Wenn das so ist, und dich singleplayer grafikmmonster 0 interessieren kannste auch die 1070 nehmen. 

Die CPU limitiert die 1080 was fps angeht ohnehin sofern du nicht auf max settings spielst. 

Grobe einschätzung wäre dann ne günstige 1070TI vll. 

Achte darauf welche Marke du nimmst. Bedenke das EVGA z.b. 3jahre garantie gibt nach registrierung, Zotac sogar 5 Jahre. ICh persönlich lege wert auf guten Service und will so wenig wie möglich Stress sollte mal was kaputt sein. Wenn dir das Wert ist macht es Sinn bestimmte Marken zu meiden (wie beispielsweiße Asus die leider für nen unterirdischen support bekanntt sind). 

1
@Eromzak

Super danke für die Antwort. 

Dass ich keine Singleplayer Grafikmonster bislang durchgehend spiele, liegt unter anderem auch daran, dass meine derzeitige Grafikkarte mir den Spielspaß limitiert hat. Zum Beispiel GTA V oder Watch Dogs habe ich auch auf dem PC und es war auf minimalen Einstellungen gut spielbar, aber mehr auch nicht.

Werde dann vermutlich doch vielleicht eine 1080 nehmen, da ein 2k und 144hz Monitor bald hinzukommt.  

0

Wie würdet ihr den Motor anschließen? In Stern oder Dreieck?

Hallo Elektroniker und elektrisch Versierte.

Wenn ich auf dem Typenschild des Motors in 2 Zeilen untereinander folgendes Stehen habt. (durch Rahmen getrennt)

400V Stern

230V Dreieck

Wie würdet ihr es mit unserem 230V Drehstromnetz anschließen und warum?

...zur Frage

Handy läd nicht trotz Ladezeichen?

Hallo, ich habe ein Samsung Galaxy Express schon seid ein paar Jahren nun habe ich das Problem das es nicht mehr richtig läd. Das Zeichen dafür das es läd erschient zwar aber mein handy verliert trotzdem Akku. Meine Frage wäre ob es am Akku liegt und ich mir einen neuen kaufe oder das Handy einfach hin ist. Danke im vorraus :)

...zur Frage

Waschmaschine Entstörfilter Überbrücken?

Hallo!

Ich habe eine Gorenje WA 50129 S RD und sie geht nicht mehr an. Also beim Drehen des Knopfes leuchtet kein Lämpchen. Die Steckdose ist okay, denn der Fön läuft daran.

Nun möchte ich den Entstörfilter überbrücken, um zu schauen, ob dieser Schuld ist. Die Frage ist jetzt wie? 

Einfach den Blau und Braunen an die beiden Kabel die zur Platine führen mit Draht zusammenstecken?

Bitte helft mir! Danke im voraus.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer MSI GeForce GTX 1070 ti gaming x und der MSI GeForce GTX 1070 ti gaming z?

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Asus Rog Strix 1080 11gbps vs. KFA2 1080 EXOC?

Hallo, ich habe eine Frage zu den beiden oben genannten Grafikkarten. Die Asus Karte hat ja ein Update auf 11gbps bekommen und hat nebenbei noch das neue Kühldesign der 1080 TI bekommen und soll damit sehr leise sein im Vergleich zum Vordesign. Die Karte kostet allerdings auch 600€.

Nun habe ich die KFA 2 GTX 1080 EXOC entdeckt, die nur 500€ kostet. Die Karte hat allerdings nicht das 11gbps Update bekommen. Nun Frage ich mich welche Karte wohl besser ist. Machen die 11gbps überhaupt einen Unterschied? Ist die KFA2 auch leise bei diesem Preis? Bisher ging ein günstiger Preis meistens auf Lasten der Kühlung.

Ich habe mir schon sehr viele Bewertungen durchgelesen, aber da wurde ich auch nicht wirklich schlau draus. Manche sagen die Karte wäre leise, andere sagen wiederum die Karte wird sehr laut und warm. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?