Welche Grafikkarte mit Prozessor? Gtx 1080 oder 1060?

9 Antworten

Zur 1. Frage.

Ich persönlich setze lieber auf eine starke CPU da diese länger und somit auch mehrere Graka generationen (aktuelle,nächste,eventuell übernächste) halten soll.  Somit würde ich auf 7700k und 1060 setzen.

oder du wartest auf den i5 8600K mit 6 Kernen und sparst ein paar € und bekommst trotzdem mehr Leistung.

Zur Frage 2:

Bei beiden würde natürlich eine stärkere Graka mehr Fps bringen doch das trifft ja auch auf viele andere Spiele zu.

PUBG bei Ultra sind mit der 1060: Oft 60 aber es geht schon mal auf 50 fps runter.  

Bei Ark sind denke mal in 1080p und dem mittleren Grafikpreset 60 fps drin.

Frage 3:

CS Go lief mit meiner alten GTX 760 flüssig in 4K mit rund 100 fps und auch GTA 5 lief in 4K damit flüssig mit einer mischung aus mittleren/hohen Einstellungen bei 40-50 fps. Eine GTX 1060 packt das locker und mit den richtigen Einstellungen klappen auch Triple A Titel. (Oft bringt Hoch statt Ultra viel Fps bei geringen optischen verlust)

Hab selber seit rund 1 Jahr einen 4K Monitor und die schärfe ist gewaltig besser als 1080p. Habe einen 2. Bildschirm mit 1080p womit ich das Bild auch direkt vergleichen kann.

Wenn in dem Spiel (fast) keine Kanten mehr zu sehen sind, bringt das schon viel bessere Immersion und auch Hochauflösende Texturen kommen in 4K überhaupt richtig zur geltung.  Alte Spiele sehen in einer so hohen Auflösung auch sehr gut aus.

Nebenbei passt im Browser damit mehr Inhalt auf eine Seite.

MFG Scorpion

Hi,

Also eine 1060 ist im Vergleich zu einer 1080 deutlich schwächer. Da ist die Cpu fast egal, die 1080 dürfte dir immer mehr Fps bringen.

Nun hast du aber schon 1 Jahr gespart für den Rechner und langsam soll der zusammen gebaut werden, das verstehe ich. Aber 140€ für einen 6600k (auch wenn das nur ein Beispiel ist) ist nicht gerade die beste Wahl. Die neue Intel Generation ist draußen und ein paar Benchmarks sollte man sicherheitshalber abwarten wie sich der 8400, 8500 und der 8600(k) vs den Ryzen 1600 schlagen (im Gaming und Anwendungsbereich).

Meine Empfehlung wäre ich wirklich noch 1 Monat zu warten und entweder einen Ryzen 1600 zu nehmen (nicht den x... den braucht so gut wie keiner), da holst du dir zusätzlich einen MB für 70-90€ und sparst sogar am Kühler (der mitgelieferte ist gut genug). Die Cpu ist vielleicht 50-60€ teurer und liegt bei etwa 200€, aber du hast wenigstens eine starke Cpu zu deiner GTX 1080. Du hast sogar mehr Sicherheit, da die Ryzen Plattform min. bis 2020 unterstützt werden soll.

Du ärgerst dich wenn du an der Cpu oder an der Gpu sparst, nur weil du 1 Monat nicht länger warten konntest.. nimm aber auf jedenfall die 1080+ Cpu x.

Da hast du auf jedenfall mehr Leistung. Und such dir eine Cpu Plattform aus, die wenigstens noch ein paar Upgradmöglichkeiten anbietet. 6xxx/7xxx von Intel sind halt "tot".

Ich würde dann eher Möglichkeit 2 wählen, da du die Grafikkarte später einfacher austauschen/aufrüsten kannst, als die gesamte Plattform austauschen zu müssen.

Bei kleinem/deinem Budget würde ich mir keinen 4k Monitor holen, da der für dich dann nur Nachteile bringt. Weniger Auflösung bedeutet dann mehr Spieleperformance.

Vielleicht kannst du dir ja auch den i7-7700k holen und ne gebrauchte 1070 und bleibst noch in deinem Budgetrahmen. Du könntest auch erst mit 8GB RAM starten, das wäre kein Beinbruch.


Hier noch ein paar aktuelle Bauvorschläge für verschiedene Preisklassen: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394


Was möchtest Du wissen?