Welche GPU sollte ich nehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum schrecken dich 225 Watt "stark" ab? Das ist ein völlig normaler Verbrauch einer Mittelklassekarte, der auch keine besondere Aufmerksamkeit bei der Belüftung oder Netzteilwahl erfordert.

Zweifellos sind die unteren Nvidiakarten deutlich effizienter. Nur - PC-Gaming an sich ist bereits ein teures Hobby, da stellt sich die Frage, was jetzt die ein, zwei Euro mehr Strom im Monat da jetzt entscheidend dran ändern. Übrigens relativiert sich der Energievorsprung auch wieder, wenn man die GTX960 so stark übertaktet, daß sie die R9 380 in der Leistung matched.

Über die Jahre ist Energieverbrauch bei Komponenten nur DANN ein Thema, wenn man ernsthaft darauf achten muss (zum Beispiel bei kleinen, schlecht belüfteten Systemen), oder für die Marketingabteilung, wenn einer der Hersteller gerade die Oberhand hat.

Die GTX960 ist eine solide Karte und hat insbesondere dann Vorteile, wenn man Shadowplay nutzen möchte (ein Videoaufnahme-System von Nvidia). Theoretisch kommt sie auch mit den Nvidia GameWorks-Effekten (eine Ansammlung von netten, aber nicht besonders gut optimierten optischen Effekten) besser zurecht, ist aber insgesamt zu schwach, als daß man sie mit diesen überhaupt in aktuellen Spielen betreiben sollte.

Die R9 380 hat den Vorteil, daß sie auf der modernen Architektur basiert (obwohl diese eigentlich älter ist). Diese Architektur zeichnet sich durch Vorteile in der Parallelisierung aus. Und zeitgleich haben wir eine klare Entwicklung von Spielen hin zu besserer Parallelisierung.

Nicht nur wegen der neuen APIs DirectX12 und Vulkan, die zum Ende des Jahres eher relevant werden, sondern auch schon jetzt, da die Engines neuer Spiele nicht mehr mit Rücksicht auf die alten PS3 und Xbox360 optimiert werden, sondern nur noch auf aktuelle PCs und v.a. die neuen Konsolen, die ebenfalls auf AMD-Hardware laufen und von dieser Parallelisierung ebenso profitieren.

Parallelisierung bedeutet hier sowohl die bessere, gleichmäßigere  Auslastung der CPU-Kerne, als auch die bessere Lastverteilung auf die Vorhandenen Ressourcen der Karte. Wir hatten bisher viele Nachteile durch schlechte Parallelisierung, was ständig zu Flaschenhälsen im Grafikbetrieb führt, wenn Teile der Hardware untätig sein müssen, weil sie darauf warten müssen, daß ein anderer Teil erst seine Arbeit beendet. Aber endlich gibts hier wieder Fortschritte.

Das ist der Kern des höheren (und sogar steigenden) Leistungspotentials der aktuellen AMD-Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Takt lässt zwischen einer NVidia und einer AMD schlecht vergleichen. Jedenfalls ist, soweit ich weiß die Referenzversion der R9 380 besser als die Referenzversion der GTX 960. Aber du willst ja eine Jetstream kaufen. 

Was ich empfehlen kann, ist die Zotac GTX 960 AMP! Edition die ist nicht viel teurer aber definitiv besser. Also mehr Takt. Heißt mehr Leistung. Und mehr Boost-Takt. Heißt höherer übertaktbarer Wert. Und die ist auch besser als die R9 380. Ist halt eine übertaktete Version der GTX 960 und nicht das Referenzmodell.

Ein weiterer Vorteil von Nvidia gegenüber AMD sind die PhysX und anderen Nvidia Technologien, wie FXAA MFAA und TXAA. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von groygroy
11.04.2016, 23:30

Dx12 ist Nachteil NVIDIA

0

Die 380 ist besser als die 960. Meine Empfehlung wäre eine R9 380X .. da zahlst du nochmal 20 € mehr , hast aber auch deutlich mehr Leistung als die 960.

Hier mal ein Benchmark mit aktuellen Spielen

Verglichen wird eine 380 mit einer 960

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?