Welche Gitarrenform habe ich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gitarren, die nicht an einen Verstärker angeschlossen werden müssen, damit sie klingen, nennt man Akustik-Gitarren (nicht 'Accoustik'!).

Das können Gitarren mit Nylonsaiten sein (3x Nylon 'pur', 3x Nylonfäden mit Draht umsponnen). Die heißen Konzertgitarren oder Klassikgiitarren

Oder es können Gitarren mit Stahlsaiten sein, die nennt man Westerngitarren.

Wenn das Bild Deine Gitarre zeigt, ist es eine Konzertgitarre (also mit Nylonsaiten) und Cutaway.

Beides sind Akustik-Gitarren. Einen Cutaway können beide haben. Er dient dazu, dass man die Saiten in den ganz hohen Lagen besser erreicht. Bei Konzertgitarren ist er eher selten. Für den Anfänger spielt er zunächst keine Rolle, weil man sowieso erstmal mit den Grundlagen vertraut werden muss, bevor man irgendwelche Melodien spielt, für die man im 14. Bund greife muss.

Im direkten Vergleich kann es sein, das zwei Gitarren mit und ohne Cutaway, aber ansonsten identisch, leicht unterschiedlich klingen. Der Cut nimmt ja ein wenig Volumen weg, so dass der Klang bei der ohne Cut etwas besser sein kann.

Viele Infos über Akustik-Gitarren gibt es hier: http://www.thomann.de/de/onlineexpert_12.html

Servus,

Die Form nennt sich Singlecut. (Im Gegensatz zum Double-Cutaway, wo die Aussparung oberhalb und unterhalb des Halses gemacht werden.)

Ist das aber eine Accoustik - Gitarre die ich habe ?? - Danke

0

Nachdem ich alle Antworten gelesen habe und mir auch das Bild angesehen habe, steht fest: Du hast eine Konzertgitarre mit Cutaway.

Was möchtest Du wissen?