Welche Gewürze braucht man und welcher Hersteller ist gut?

10 Antworten

Basics sind für mich die Gewürze, die du beim Diskonter, wie z.B. bei ALDI bekommst.

Also alles von Basilikum über Thymian, Rosmarin, Oregano, Schnittlauch, Petersilie, bis zu Paprikapulver, Kümmel, Majoran, Muskatnuss, Lorbeer, Dill usw.

Es kommt aber sehr auf die Küche an. Unabdingbar sind für viele Küchen auch Curry, Chili, Kreuzkümmel, Ingwer, weißer Pfeffer, Zimt, Minze, Koriander, wobei ich wenn möglich immer frische Kräuter anstatt getrocknete verwenden würde.

Teuere Gewürze wie Safran, Trüffel oder Vanilleschoten wirst du nicht allzu häufig brauchen, es lohnt aber, sie zuhause zu haben.

Ach und ebenfalls wichtig: Würzsaucen und Pasten wie:

  • Suppenwürfel
  • Tomatenmark
  • Sojasauce

Und in weiterer Folge

  • Maggi
  • Fischsauce
  • Austernsauce
  • Erdnusssauce

Ebenfalls wichtig zum Würzen sind Weißwein, Essig oder Zitronensaft für die Säure, und brauner Zucker, Honig, Palmzucker oder Ahornsirup für die Süße.

0

Es kommt etwas drauf an was und wie Du gerne kochst.....

Zu Eiergerichten und Kartoffelgerichten passt Muskat gut, hier ist man besser beraten wenn man sich ganze Muskatnüsse und ne Muskatreibe oder Mühle kauft da gemahlenes Muskat ganz schnell verraucht.

Kohlgerichte und Käsegerichte: Kümmel (Wiesenkümmel)

Kochst Du gern mediterran finde ich die Kräutermischung Herbes de Provence sehr praktisch

Asiatisch: 5 Gewürze Pulver

Orientalisch: Kreuzkümmel

Praktisch finde ich auch eine Currymischung ich bevorzuge aromtisch und mild denn Schärfe kann man immer noch selber zufügen

Chili um Gerichten schärfe zu geben....

Rosmarin. Thymian, Muskatnuss sind unumgänglich. Ich bin ein Thymianfetischist. Wenn im Rezept steht: 1 Teelöffel Thymian wird es bei mir locker eine Handvoll davon.

Hast du denn deine Mama mal gefragt was sie immer verwendet. Somit hast du gleich den Geschmack von zu Hause.

Ich habe immer sehr viele Gewürze, die drei von dir genannten sowie:

Muskatnuss

Cumin

Kardamom

Koriander

Curry

Rosmarin

Kümmel

Curcuma

Kräuter jeglicher Art (auch aus der Tiefkühltruhe)

Tonkabohne

Nelke

Piment

Lorbeerblätter

Chili

Oregano für Bolognese und Tomatensoße.

Currypulver

Rosmarin (Fleischgerichte)

Thymian

Muskat

Suppenwürze

Kreuzkümmel

(Chilli, Cayennepfeffer)

Allerdings bringt das auch wenig, wenn man nicht weiß, was man kochen soll. Normalerweise sammelt sich das von Gericht zu Gericht an, wenn man Rezepte kocht.

Herrsteller ist erst mal egal, ob du Rewe Eigenmarke nimmst oder was anderes.

Kreuzkümmel? Pfui Spinne. Das schmeckt, finde ich, nach altem Keller. Hingegen mach ich Kümmel gerne.

0

Was möchtest Du wissen?