Welche Gewürze benutzt ihr für Frikadelle, und wie bekommt ihr sie Aussen knusprig und Innen saftig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich mache meine Frikadellen, wie folgt:500 g Rinderhack, Salz, Pfeffer Thymian, Paprika, Chili, 3 Mohrrüben gemust (anstatt Brötchen oder Kartoffeln)1 Zwiebel,1 Ei. Alles gut durchkneten. Öl in der Pfanne erhitzen, 2 Minuten von jeder Seite hoch anbraten, dann jede Seite 4 Minuten auf klein zu ende braten und Deine Gäste lecken sich alle 10 Finger. Das ist übrigens auch ein prima Trennkost-Rezept. Guten Appetit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wildbore
02.02.2016, 11:39

Dankeschön!

0

Was die anderen Schreiben ist alles gut, manches Geschmackssache und eine Frage der Dosierung. Nur bitte keine Brühwürfel oder "gekörnte Brühe". Sonst kannst du dir das Hackfleisch sparen und deine Frikadellen gleich aus gehäckseltem Tofu und Maggi machen.

Zwiebelwürfel solltest du leicht glasig dünsten, bevor du sie ins Hackfleisch gibst, denn in der Frikadelle werden sie nicht gar und fallen beim Kauen unangenehm auf. Außer du schneidest sie millimeterklein.

Ein Fernsehkoch empfiehlt gehackte Kapern für die Frikadellen. Ich hab das mal beim Hackbraten probiert, weil ich Kapern mag. Hab´ sie nicht geschmeckt, weil ich zu vorsichtig bei der Dosierung war.

Einer meiner Bekannten ist ein Frikadellenprofi. Er brät die Frikadellen in reichlich heißem Öl (sie sollten fast schwimmen). Bei seinen Frikadellen denkt man beim rein beißen im ersten Moment, sie wären nicht durch gegart; aber sie sind einfach nur zart und locker. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

salz , pfeffer , kümmel , zweibel , knoblauch , vllt majoran , wenn die willst. mit hoher temperatur anbraten , bis sie braun ist und dann temperatur zurücknehmen, es schließen sich die poren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charmingwolf
31.01.2016, 18:18

Welche Poren????????

1

Zwiebeln, ein Hauch Knobloch, Senf, Petersilie, Muskat, Pfeffer, Salz, Piment D´Espelette, etwas Paprika, Paniermehl und Gries drin und sie noch in Paniermehl Wälzen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich gebe Senf , Suppernwürfel, Sambal Olek, Salz, Majoran usw.

aufgeweichte Semmel und Ei und Petersilie und Zwiebel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben den Gewürzen noch Ei und aufgeweichtes Weißbrot untermischen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
31.01.2016, 20:35

Die Sterneköche verwenden frisches Brot ohne Rinde. Gerne Weizentoast in Würfel geschnitten. Das brauchst du nicht einweichen.

Ich hab´s mal mit Roggenmischbrot gemacht. Ist auch lecker.

0

Ei, aufgeweichtes und ausgedrücktes Brötchen (auf 250-300 gr.) Salz, Pfeffer, Hackfleisch-Gewürz, Zwiebeln, Knoblauch, Schnittlauch, Petersilie, Bärlauch oder etwas anderes, je nach Geschmack. 2-3 Stunden durchziehen lassen.

Danach panieren in Semmelbrösel und Cornflakes gemischt, dann werden diese sehr schön knusprig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?