Welche gesundheitlichen Folgen hat EPO?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Hauptproblem von Doping mit Epo ist, dass der Hämatokrit über ein natürliches steigt (also der % Anteil von Erythrozyten im Blut ). Vor allem gute Ausdauersportler können massive Probleme damit bekommen, da das Blut sehr dickflüssig wird und da Ausdauersportler "von Natur aus" einen niedrigen Ruhepuls haben kann es sein, dass sie über Nacht eine Frequenz von 20 oder 30 haben...wenn sie dann nachts schlafen kann es sein, dass das Blut stehen bleibt und der Sportler kann dann sterben, da er keine Sauerstoffversorgung mehr hat 

Das Hauptproblem ist einfach das der Sportler mehr leistet als sein Körper aushählt. Das ist so als wenn man einen Golf auf 300 PS hochtuned dabei aber vergisst die Bremsen etc. anzupassen. Was das bedeutet hat man im Radsport schon häufiger beobachten können. Die Sportler fallen mit Herzstillstand vom Rad, weil der Körper die Belastungen einfach nicht mehr aushählt.

Durch die Gabe von EPO wird die Zahl der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) gesteigert. Da sie für den Sauerstofftransport verantwortlich sind, steigt auch die Sauerstoffaufnahmekapazität des Körpers. Das ist das Ziel dieses Blutdopings. Allerdings steigt mit der Zahl der Erythrozyten auch der Anteil der festen Bestandteile des Blutes (Hämatokritwert). Dadurch erhöht sich das Risiko, dass sich Gerinnsel im Körper bilden und damit die Gefahr einer Thrombose bzw. eines Schlaganfalls.

Habe folgendes gefunden:

Ferner können Nebenwirkungen auftreten wie Fieber, Gelbsucht, Infektionen (Virushepatitis und AIDS) sowie Überlastungen des Herz-Kreislaufsystems und metabolischer Schock." (aus Donike und Rauth, 1996)

Quelle: http://www.sportunterricht.de/lksport/blut_epo.html

Ich hab mal in einem Bericht gehört, dass die roten Blutkörperchen dadurch mehr Sauerstoff aufnehmen können. Das geht halt unter Umständen so weit, dass diese auch platzen können!

Unter Einfluß von Erythropoetin (EPO) werden vermehrt rote Blutkörperchen gebildet, die in der Summe eine vermehrte Sauerstoffaufnahme ermöglichen. Der einzelne Erythrozyt kann jedoch mitnichten mehr O2 aufnehmen und es besteht auch nicht die Gefahr, das er dadurch platzt.

0

Was möchtest Du wissen?