Welche Gesetzeslage gibt es im Obdachlosenheim?

3 Antworten

Mit Obdachlosenheimen meinst du wahrscheinlich solche Notunterkünfte / Notschlafstellen. Im rechtlichen Kontext spricht man da nicht von Unterbringung, da die Obdachlosen sich freiwillig dort aufhalten. Rein aufs wohnen bezogen gibt es deshalb auch kein Gesetz - da jeder wie gesagt kommen und gehen kann, wann er will. Zudem wird in der Regel nicht nach Nationalitäten unterschieden.

dass ein obdachlosen"heim" unterschiede in der nationalität macht, kann ich mir nicht vorstellen. wozu auch?

die meisten sind karitativ, da spielt die herkunft keine rolle.

Die sind schon lange nicht mehr karitativ, daraus ist ein richtiges Geschäft geworden. 
In den meisten fällen sind es privat vermietete "Pensionen" mit mehrfach belegten Zimmern. Wenn das Sozialamt da einen freien Platz hat, wird der halt vermittelt, mit der Nationalität hat dies nichts zu tun, außer der Vermieter behält sich vor nur Osteuropäer oder nur Deutsche aufzunehmen.

0

Menschenrechte auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?