Welche Gesetzesänderungen gibt es hinsichtlich Kfz-Versicherung nach den Sturmschäden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Keine. Der Staat ist ja schließlich nicht für die Unwetter verantwortlich. Hauseigentümer, deren Bäume auf Autos stürzen, im Übrigen auch nicht. Außer, sie haben nachweislich die Verkehrssicherungspflicht zur Kontrolle ihrer Bäume vernachlässigt. Das muss der Geschädigte aber erst nachweisen. Es bleibt also so gut wie allein das Risiko des Fahrzeughalters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte es da Änderungen geben und welche Sturmschäden meinst du? Es gibt praktisch jedes Frühjahr und jeden Herbst eine Welle von Sturmschäden und das schon viel viel länger, als es Versicherungen gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine.. warum sollte es?

Nahezu jeder hat die Möglichkeit, für sein Auto eine Teilkaskoversicherung abzuschließen, in der Sturmschäden abgesichert wird.

Wer das nicht macht, kann dann nicht jammern, wenn er auf seinem Schaden sitzen bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wie z.B. bei einer normalen Schadensregulierung: https://bussgeld.org/pkw/unfall/schadensregulierung/  wurde genau der Vorgang festgelegt. Daher finde ich es sollte auch eine feste Regelung geben hinsichtlich Sturmschäden.

Denn bei Sturmschäden gibt es zu viele Lücken und Unterschiede bei denen keiner durchblickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine? Warum sollte es die geben? Das macht keinen Sinn...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja dieses Jahr war ja kein übliches Wetter. Und wenn das jedes Jahr sich wiederholt  denke ich mal wird sich was ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?