Welche Gesetzbücher sind gut wenn man Angst hat Fehler zu machen?

5 Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=2MRXrZxJCKc&list=PLMVVa92WNjHSBN6wrXjIRwKehclXmV6il

schau dir einfach die videos vom youtube staranwalt an. macht mehr laune als die texte selber zu lesen. außerdem gehört zur rechtslage nicht nur das gesetzte recht, sondern auch wie es ausgelegt wird (gerichtsurteile). also reicht gesetzestexte lesen zum völligen verständnis nicht aus. außerdem kommen in diesen texten reihenweise fachwörter vor, die man teils gar nicht als solche erkennt. die muss man sich dann auch noch erarbieten.

Was meinst du mit 'Angst Fehler zu machen?'

Die gesetzlichen Grundlagen lernst du im Kindergarten. Tu nicht weh, klau nicht, mach keine Dinge kaputt, die dir nicht gehören.
Das sind doch so die klassischen Basics.
Wenn du unbedingt irgendwas möchtest und ANgst hast 'Fehler' zu machen, wäre das Strafgesetzbuch vielleicht am passendsten. Das ist nichtmal besonders dick. Das BGB vielleicht auch noch, aber das ist Zivilrecht und das GG bindet nur den Staat, nicht aber den Bürger (d.h. schon den Bürger, doch die Punkte sind nochmal Separat im STGB geregelt)

Versteh deine Frage nicht, aber Das BgB, GG und das StGb sind immer eine Solide Basis :)

Für den Anfang reichen die 10 Gebote. Du kannst dich natürlich auch durch das Bürgerliche Gesetzbuch lesen. Oder durch das Grundgesetz. Oder das Strafgesetz. Findest du bei Amazon

Du kannst auch Jura studieren.

Ob es nun so illegal ist Gott und dem Mammon zu dienen und den Esel seines Nächsten zu begehren wage ich zu bezweifeln

2
@BeviBaby

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, nicht töten, nicht ehebrechen, nicht stehlen, nicht falsch reden über andere (lügen, mobben), nicht begehren deines Nächste Weib (spanne niemand den Partner / die Partnerin aus...

0

polyamorie ist nicht verboten. seine familie nicht zu mögen. warte. nicht zu "ehren" ist auch nicht verboten. lügen ist grundsätzlich auch nicht verboten (manchmal schon). bilder von dem christlichen gott oder anderen göttern machen: auch nicht verboten. die 10 gebote bringen einen echt nicht weit. außerdem liegen die wurzeln unseres rechtssystems im antiken römischen recht. nicht in der bibel.

0

es sollte eigentlich schon reichen, wenn du überlegst, was du machst. Alleine der gesunde Menschenverstand ...

und eventuell überlegst du mal, wie dein Handeln sich auf anderen auswirken würde, und wie die sich dann fühlen.

Willst du jemanden ausrauben? Wie würde es dir gefallen, wenn du ausgeraubt werden würdest?

Was möchtest Du wissen?