Welche Gerichte eignen sich für das Portionieren und Einfrieren als spätere warme Kindergartenmahlzeit und wie stellt man es am besten an?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Spaghetti und Nudeln überhaupt kann man gut einfrieren, auch mit Soße. Ich mache das öfters, damit ich mal 1 Tag nicht kochen muss. Also ich koche absichtlich mehr. Bei mir halten sie, bis ich sie esse ;)

Ich friere das egentlich immer in Dosen ein, die auch in den Tiefkühlschrank können. Das kann auch unaufgetaut in die Mikrowelle - dann dauert es aber länger, bis man essen kann.

Du kannst auch am Abend vorkochen (Eintopfgerichte z. B.) und das am anderen Tag mitgeben. Das wird nicht schlecht, wenn es gekühlt wird.

Verzehrfertig? Ich weiß nicht, inwieweit Dein Kind schon selbstständig essen kann - davon würde ich es abhängig machen.

Danke für den Stern :)

0

Spagetti koche ich öfters und friere die Reste ein. Einfach kalt in einer gefrierdose oder Tüte einfrieren und dann gefroren für drei Minuten in heißen Salzwasser tauen, fertig. Die Soße getrennt dazu portionsweise in die Micro. Es gibt viel Plastik das hitzebeständig ist und nicht teuer.

Damit meint der kindergarten vorgekochtes essen mitzugeben welche in tupperdosen übergeben werden, im kühlschrank gelagert und später aufgewärmt.

eingefrorerens benötigt in der mikrowelle 15 -20 minuten, geht aber auch nicht bei allen sachen.

Einfach das essen was es am vortag zuhause gab morgens mitgeben

Was möchtest Du wissen?