Welche Genossenschaftsbank (FinanzGruppe der Raiffeisenbanken) ist die bessere für eine Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Teomanrock,

die überbetriebliche Ausbildung und die Berufsschulausbildung ist die gleiche. Unterschiede gibt es jedoch schon zwischen den einzelnen Banken.

Die PSD und Spardabanken wenden sich ausschließlich an Privatkunden. Das heißt alles rund um das Thema Firmenkundengeschäft kann Dir dort in der Praxis nicht beigebracht werden.

EasyCredit ist ein Spezialanbieter ausschließlich für Konsumentenkredite.

Wenn Du wert auf eine Ausbildung in möglichst allen relevanten Bankgeschäftsbereichen legst, dann ist eine Größere VR-Bank die beste Wahl.

Was einen Wechsel zu einer anderen Filiale / VR Bank angeht, kommt es darauf an.

Die Genossenschaftsbanken sind Regional organisiert. Wenn die jeweilige Filiale zur Bank gehört, dann ist das kein Problem. Wenn Du von z. B. Nürnberg nach München ziehst fängst Du bei einer neuen Bank an und musst Dich dort bewerben etc.

Schöne Grüße und viel Spaß bei der Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teomanrock
30.11.2013, 13:44

Ist die easyCredit geeignet für eine Ausbildung, wenn man später Vermögens,- Jugend,- allgemein Geld,- Hausbau,- Spar - Beratungen durchführen möchte?? Oder eher nicht? Oder geht es bei der easyCredit nur um Kredite...

Ist die easyCredit in dem Sinne eigentlich eine Bank?

Würde mich sehr freuen über deine Antwort. Viele Grüße Teomanrock.

0

Bei allen Banken bekommst du eine Ausbildung als BANKKAUFMANN und kannst nach der bestandenen Prüfung bei allen Banken und Sparkassen anfangen.Ich wüde VR oder Sparda wählen, wobei jede Ausbildung mit den vorhandenen Mitarbeitern steht oder fällt! Mach einfach bei beiden ein Praktikum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?