Welche GENAUEN Aufgaben übt man mit einem Studium in Volkwirtschaftslehre an einer Bank aus?

4 Antworten

Mit dem Studium der VWL könntest Du als Analyst in der Börsenabteilung bzw. dem Investment Banking tätig sein und Deine Recherchen schreiben und den Mitarbeitern der Börse berichten wie Du die Wirtschaftliche Entwicklung von Deutschland, Europa und der Welt eben siehst. Diese Berichte sind auch für Fondsmanager wichtig zu wissen. Aber es gibt genügend VWL Absolventen. Einen Job im Investment Banking zu bekommen ist sehr schwer und ohne Beziehung nahezu unmöglich.

Zu den Analytischen Fähigkeiten zählt auch die Fed und EZB Entscheidungen zu interpretieren und voraussagen zu tätigen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
6

danke

1
36

Man kann auch in einer Währungsabteilung arbeiten. Klingt langweilig, aber man muss sich dabei exzellent z.B. in chinesischer und japanischer Innen- und Außenpolitk auskennen, um abzuschätzen, wie sich diese Währungen entwickeln werden; das gilt natürlich auch für andere Länder.

1
32
@aida99

So viele Spezialisten können sich die Banken nicht leisten. Ein paar VWLer decken die ganze Welt ab. Immerhin produzieren sie keine Gewinne und geben nur Serviceinformationen, Analysen und Recherchen..

1

hallo adcde,

es gibt in Banken viele Arbeitsbereiche, in denen ein Volkswirtschaftsstudium hilfreich ist. Natürlich gehört eine gewisse Spezialisierung, ggf. Fremdsprachenkenntnisse, auch dazu.

Folgende Aufgaben fallen mir auf die Schnelle ein:

  • Internationales Kreditwesen (Analyse von Volkswirtschaftlichen Informationen)
  • Erstellung von Länderinformationen bei / in Großbanken
  • Aktienanalysen
6

danke für die genaue antwort

1

Das kommt drauf an, welchen Job du bekommst. Volkswirtwirt ist ja kein genaues Berufsbild.

Welches Thema für meine wirtschaftliche Hausarbeit?

Hallo,

Ich muss eine Hausarbeit im Bereich "Prozesse der Leistungserstellung im Industrie- und Dienstleistungsbereich" anfertigen, nur leider weiß ich absolut nicht weiter. Wenige Themen fallen mir ein, die meisten sind zu kurz. Das ich mit der Hausarbeit quasi eine Problemstellung lösen muss, macht das ganze nicht einfacher.

Die Hausarbeit umfasst nur min. 8 Seiten und ist für´s Abi, also theoretisch kein großer Aufwand. Wenn man den ein Thema mit Gliederung hat.

Fällt jemandem eventuell etwas ein, mit dem man gute 8 Seiten füllen kann?

MfG

Paladin Junior

...zur Frage

Welche Aufgaben und Funktionen hat eine Bank?

Mit Banken meine ich typische Geschäftsbanken wie Deutsche Bank, Commerzbank, Sparkasse, Volksbank, etc.

...zur Frage

BWL vs. BUSINESS and ECONOMICS?

Gibt es hier einen Unterschied? Ich habe mich auf der Uni-Homepage für den Zweig "Wirtschafts- und Sozialwissenschaften -> BWL" interessiert und habe den zweiten Studiengang "Business and Economics" entdeckt. Nun stellt sich mir die Frage ob es einen Unterschied gibt, außer der Sprache. Hier der Link: https://www.wu.ac.at/studium/bachelor/

Hat jemand Erfahrung mit den Studienzweigen und kann mich hier näher aufklären und auch wie es nach dem Studium aussieht bzgl. Jobs etc.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was sind die Aufgaben des Risikomanagement einer Bank?

...zur Frage

Kunstgeschichte mit Wirtschaftswissenschaften sinnvoll?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe meine schulische Ausbildung als gestaltungstechnische Assistentin absolviert und habe somit die Fachhochschulreife.

Jetzt wollte ich anfangen Kunstgeschichte als Hauptfach mit dem Nebenfach Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Ist das eine gute Idee? Denn so fühle ich mich mit WiWi mehr auf der sicheren Seite, falls ich später nur einen 0815 Bürojob finden sollte. Außerdem überlege ich eventuell nach dem Bachelor auf Lehramt Kunst zu machen.. was haltet ihr davon?

MfG und danke für eure Antworten,

eure Maja

...zur Frage

BWL oder Wirtschaftswissenschaften, was ist schwerer?

Hallo, ich weiß nicht ob ich eher BWL oder WiWi studieren soll. Letzteres ist ja eine "Mischung" aus VWL und BWL. Nun habe ich aber gelesen, dass es sehr trocken und "langweilig" sein soll und auch in beiden Fächern die Mathekenntnisse nicht von schlechten Eltern sein sollen. Kann ich das überhaupt schaffen ich, hatte nur Grundkurs und bin auch kein Mathefreak. Funktionen ableiten kann noch, aber Matrixen und so hatte ich nicht, gibt es da nochmal sowas wie "Nachhilfe"? Und welches Studium ist anstrengender bzw. arbeitsaufwendiger und wo lohnt es sich mehr in Hinblick auf Jobperspektiven? Ist beides gefragt, weil ich gehört habe das man in BWL nur noch die sehr guten Absolventen nimmt? Könnte ich theoretisch auch einen Zwei-Fach-Bachelor in BWL und VWL mit Schwerpunkt BWL machen (wie es hier angeboten wird http://www.uni-potsdam.de/studium/studienangebot/bachelor/zwei-fach-bachelor/bwl-zwei-fach/), wäre das dann nicht fast wie WiWi bzw. ist das nicht vielleicht sogar noch besser weil ich dann in beiden Fächer vielleicht mehr lerne als in WiWi (soweit ich weiß ist der Zeitaufwand der gleiche, also von der Stundenzahl)?

Danke schon mal, bin irgendwie echt unsicher und ratlos

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?