Welche Gemeinsamkeiten haben euch mit eurem Freund/Freundin zusammenkommen lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Manchmal sind es gar nicht die Gemeinsamkeiten. 

Ich habe mal einen kennen gelernt, der genau so drauf war, wie ich. Normalerweise brauche ich Ewigkeiten, um mich einer Person zu öffnen. Doch bei ihm war das nicht so. Er hat mich so gemocht wie ich bin. Verrückt, anders und kaputt. Er hat mich repariert und ich bin selbstbewusster geworden. Vielleicht habe ich auch nur alles durch eine rosarote Brille gesehen. Meh. 

Auf jeden Fall hat er mir auch gesagt, dass er selbst das gleiche fühlt, wie ich. Dass er in meiner Gegenwart er selbst sein kann, und sich nicht verstellen musste. Wir waren wortwörtlich auf einer Wellenlänge. 

Eines Tages sagte er mir, dass er nicht mehr kann. Dass er jemand starkes braucht. Einen Kontrast. Das weiß zum schwarz. Und wir waren beide nun mal schwarz. Ich zerbrach innerlich, doch schließlich ließ ich ihn gehen...

Was ich damit sagen will: Manchmal sind es die Gegensätze, die sich anziehen. So wie ein Magnet. Plus und Minus. Die Harmonie ist nicht immer etwas für eine glückliche Beziehung. Man kann den Gegenüber nicht durchschauen, und das macht es so spannend für manche. 

Andere hingegen brauchen jemanden, der sie verstehen. Weil niemand davor einen verstanden hat. Weil man sowas noch nie erlebt hat. Weil man noch nie eine richtige Verbindung zu irgendeinem Menschen hatte. 

Es ist alles eine Frage der Perspektive, liebe Leute! (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hahaha krass verwechselt ihr euch nicht gegenseitig? bist du schon mal "aus versehen" bei der anderen gelandet?;) haha ne spaß^^

also dazu geführt dass wir uns überhaupt näher kennengelernt haben, hat eigt nur, dass wir uns auf ner party näher gekommen sind. ansonsten ähnlicher musikgeschmack, ähnlicher humor und so:D

aber das wichtigste is doch dass das richtige gefühl da ist, dass du mit ihr spaß haben kannst etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 19.06.2016, 05:22

Mein Bruder und ich, wir haben es relativ schnell geschafft die beiden intuitiv mit guter Wahrscheinlichkeit zu erkennen, für den Rest haben wir ja immernoch eindeutige Namen, spätestens wenn ich ihre Schwester mit dem Namen meiner Freundin begrüße fällt es auf und ab dann fixiert man unterbewusst die Bewegungen, sodass ich eigentlich immer weiß wer wer ist genauso wie beim Hütchenspiel

0

Wir haben uns auf einem BDSM Stammtisch kennen gelernt. Ich denke mal, dass da von Anfang an klar war, dass uns dieser eine Teil schon mal verbindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManuTheMaiar 19.06.2016, 05:23

SM steht ja für Sadomaso, aber was bedeutet eigentlich das BD ?

0

Zwar keine Freundin aber Ex mit der ich immer noch im Kontakt bin.
Ich konnte sie von Anfang an lesen wie ein Buch, weil wir beide eine schwere Kindheit und Jugend hatten und auch beide psychische Schäden davon getragen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns war es eigentlich so, dass wir beide nachmittags gerne schlafen und faul auf dem Sofa rumliegen. Dann das sie genau so heisst wie mein erstes Auto und beide etwas durch gescheppert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kennenlernen braucht seine Zeit für Gemeinsamkeiten oder nicht ....auch verschieden Interessen können zusammen-führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Brauche nicht wirklich Freunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?