welche gefahren können durch monopole und oligopole für die verbraucher entstehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der monopolist kann die preise selbst bestimmen ohne rücksicht auf die nachfrage nehmen zu müssen. normal bestimmt die nachfrage den preis. einm monopolist kann die nachfrage egal sein, da es keine konkurenz gibt, bei der seine kundschaft einkaufen könnte.

danke!

0

Diese Antwort ist leider nicht ganz richtig. Trotz Monopols reagieren die Nachfrager natürlich auf den Preis. Jedoch ist der Preis - wie richtig von cephej beschrieben - hier eine frei festlegbar vom Unternehmen. Das Unternehmen strebt gewöhnlich eine Gewinnmaximierung an. Folglich wird der Preis so festgelegt, dass der Gewinn maximal wird. Also dass Preis * Menge != MAX. In der Regel ist der Preis, bei dem die Nachfrage maximal wird (esseidenn es ist ein wirklich nicht substiturierbares und lebensnotwendiges Gut) nicht der maximal (mögliche) Preis.

0

Kann viele Nachteile haben. Siehe Vorposter. Es gibt aber zum Teil auch Vorteile, z.B. sind die Produkte eines Monopolisten in der Regel kompatibel zueinander, bei Handys kann es z.B. ziemlich nervig sein, wenn man ein Ladekabel benötigt, weil man seines vergessen hat, der Bekannte bei dem man ist aber nur eines von einem anderen Anbieter hat.

Der Preiss ist nicht mehr abhängig von Angebot und Nachfrage, er wird diktiert

Was möchtest Du wissen?