Welche Gefahren drohen beim Schnorcheln? Wie kann man sich schützen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich bin da etwas anderer ansicht wie emmundemm, ein neopren anzug ist zwar nicht notwendig aber sehr nützlich. er schützt von kontakten mit steinen ,korallen und allem dem man nicht begegnen will. ausserdem wird es, wenn man auch schon mal gemütlich an einer stelle bleibt, nicht so schnell kalt, und kalt wird es immer irgendwann, selbst bei 26°. daneben ist es ein schutz gegen sonnenbrand. last but not least gibt der anzug dir auftrieb im wasser, d.h. du musst nicht die ganze zeit schwimmen sondern kannst gemütlich an der wasseroberfläche liegen. wichtigste regel unter wasser: nichts anfassen, und mit nichts meine ich genau das.ansonsten möglich viel frei schwimmen und wenn du dich hinstellen musst vorher mal schauen was da so rumliegt. es gibt ja nicht nur seeigel ,sondern auch kaputte flaschen...viel spass.

Ich bin zwar kein erfahrener Schnorchler doch auch ich kann Dir Tipps geben:

  • Ich hoffe Du hast einen kompletten Anzug, nicht nur so ein kleines Teil. Man kann seinen Körper so besser schützen.

  • Du solltest nie alleine schhnorcheln.

  • Schnorchel nicht zu lange sonst geht Dir die Puste aus.

  • Bedenke immer dass es Lebensraum für Tiere ist, also versuche nichts zu beschädigen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass man vor dem ersten Schnorchelgang etwas Respekt hat, aber eigentlich ist die Angst überflüssig! Gegen die Seeigel kann man Schuhe kaufen oder hat sowieso Flossen an; Ich selbst benutze fürs Schnorcheln beides nicht. Gegen Quallen kann man wenig machen, ein Ganzkörperneoprenanzug ist beim Schnorcheln deutlich übertrieben. Falls man Pech hat und es zu Quallenschwärmen kommt, sollten Augen immer offen gehalten werden. Durchsichtige, helle Quallen sind im Mittelmeerraum ungefährlich, bei den Roten wird es schon unangenehm. Da in Kroatien das Wasser so dermaßen klar ist, kann man Quallen schon auf weite Entfernung sehen und sollte ihnen einfach ausweichen. Ich selbst habe bei zahlreichen Mittelmeerurlauben nur äußerst selten Feuerquallen gesehen. Wichtig zudem ist, auf Strömungen zu achten, deshalb sollte man als Anfänger nicht die Bucht bzw. die Küstenregion verlassen. Insgesamt ist das Schnorcheln so ungefährlich, dass selbst Kinder ohne Probleme mitschwimmen können!

Hallo, ich kenne die kroatische Küste und ich bin Taucher.

Mache Dir bitte keine Sorgen.

Es ist ratsam, an den Stränden Badeschuhe zu tragen. Das sind bebänderte Gummisandalen mit fester Sohle. Sie geben Deinen Füßen Schutz vor dem steinigen Strand ebenso wie an den felsigen Stellen. Auch gegen eine eventuelle Glasscherbe bieten sie Schutz. Du kannst mit ihnen auch ins Wasser gehen und ebenfalls damit schnorcheln. Damit bist Du auch gegen Seeigel bestmöglich geschützt. Diese Sandalen kannst Du dort ebenso kaufen wie hier.

Eine Alternative wären Füßlinge, so wie sie Taucher tragen.

Quallen sind in der Regel nicht in dem klaren Wasser in Küstennähe. Wenn aber der seltene Fall eintreten sollte, dass doch vorhanden sind, dann wirst Du sie schon sehen und kannst ihnen ausweichen. Körperschutz bietet ansonsten ein Taucheranzug, der den ganzen Körper bedeckt. Den gibt es als Nylonhaut (reicht völlig bei dem warmen Wasser) und weitere Stärken ab 3mm.

Viel Vergnügen. Gruß Klaus

die grösste Gefahr beim Schnorcheln ist die eines Sonnenbrandes am Rücken. Ansonsten ist Schnorcheln genauso gefährlich, oder besser gesagt ungefährlich wie Schwimmen. Auch als Schwimmer sollte man vernünftiger Weise Badeschuhe (Füsslinge) tragen und nichts antapsen.

Übrigens: Quallen stechen nicht, sondern nesseln, Biester sind sie auch keine, sondern faszinierende, wunderschöne Tiere. Wenn du dich vielleicht etwas informieren würdest wäre die Angst sicher geringer. Man sollte vor der Natur Respekt, aber keine Angst haben

Klar! Da stimme ich dir zu. Quallen sind sehr schön. Genauso wie andere gefährliche Tiere - beispielsweise Schlangen.

Ich habe nur etwas Bedenken dass mir so ein Tier den Urlaub versauen könnte. ;-)

1
@Luki1989

es kann immer was passieren. Es soll auch schon jemand im Park vom Hund gebissen worden sein. und mancheiner ist schon im Wohnzimmer von einer Wespe gestochen worden. Millionen schwimmen im Sommer in der Adria und geniessen ihren Urlaub. Also was soll diese Hysterie?

0
@herbyauswien

Naja,kürzlich tauchte ein kranker und verletzter Hai, direkt am strand auf.

Glücklicherweise ist nichts passiert, was aber, wäre das Tier aggressiv gewesen?

Weiterhin ist dem Fragesteller doch egal, ob die Qualle beisst, sticht oder nesselt, es schmerzt und und hat u.U. unangenehme Konsequenzen.

Ach so, zum Hund nur das: Kürzlich wurde eine Frau, hier in Deutschland, von vier Doggen angefallen.....sie ist an den Verletzungen verstorben, am Ort des Geschehens...ich hoffe, Betroffene müssen deine Zeilen nicht ertragen.

0

Was möchtest Du wissen?