Welche Gedanken habt ihr wenn ihr euch vorstellt wie klein wir sind auf der Welt?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Ach, so klein sind wir gar nicht. Die Erde ist natürlich im Vergleich zu einigen anderen Planeten sehr klein, aber auch sehr lebensfreundlich.

Sie ist im Vergleich zu anderen Planeten ein Juwel.

Unser Mond ist zwar nicht der größte Mond im Sonnensystem (Ganymed oder auch Titan sind größer) aber er ist im Vergleich zu seinem Mutter-Planeten, der Erde, sehr groß. Mit unserem Mond könnten wir also vor Außerirdischen, sollte es sie geben, etwas angeben.

Unsere Sonne ist zwar auch nur ein mittelgroßer G-Stern, aber wie der verstorbene Astronom "Walter Baade" sich ausdrückte, "in ihrem eigenen Teich ein ziemlich großer Frosch".

Das bedeutet, von den 50 Sternen  in unserer Nachbarschaft sind nur 3 (Sirius, Prokyon und Atair) deutlich größer und heller als unsere Sonne. Einer (Alpha-Centauri)  ist ähnlich groß, aber alle anderen über 40 sind teils deutlich kleiner und lichtschwächer als unsere Sonne.

Auch unsere Galaxie, die Milchstraße ist im Vergleich zu anderen Galaxien sehr groß und hinter dem Andromeda-Nebel die zweitgrößte Galaxie in der lokalen Gruppe.

Wir Menschen sind natürlich unbedeutend, aber es gibt auch einige Sachen auf die wir "stolz" sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde garnicht, dass wir "klein" sind. wir existieren einfach nur verdammt kurz. ein wimpernschlag, oder noch weniger, auf das alter der erde gerechnet.

du meinst sicher sowas wie unbedeutend. aber das ist ja nicht gesagt. wer weiß wie oft es tatsächlich leben geschafft hat, sich so weit zu entwickeln und solange zu überleben, noch größer zu werden als wir?

wir befinden uns einfach in einem ruhigen und dünn besiedelten teil der galaxie. zwischen zwei armen. groß und klein sind da relativ. wir brauchen einfach nur noch viel mehr zeit, um in irgend einer weise bedeutsam oder wichtig zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 666Phoenix
11.08.2017, 07:04

um in irgend einer weise bedeutsam oder wichtig zu werden.

Also ich finde mich bereits auf vielfältige Weise sowohl "bedeutsam" als auch "wichtig"! 

Frag mal meine Frau, Kinder und Enkel!

0

Das trifft materiell gesehen sicher zu, was unseren sterblichen Körper und den ebenfalls sterblichen (begrenzten) Verstand betrifft.

Unsere Seele allerdings ist der hintergründige "spirituelle Funke", welcher unsterblich ist und damit nicht einer "raum-zeitlich" bestimmbaren Größe unterliegt.

Wir sind nicht allein. Weder in diesem Universum - noch darüber hinaus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glauben kannst Du was auch immer, entscheidend ist der Beweis.
Bis auf weiteres sind wir allein.

Unsere Körpergröße ist sowohl physikalisch als auch biologisch begründet.
Da hat auf Leben und Überleben keinen besonderen Einfluß.
Siehe Old Dinos,nach Millionen Jahren war Schluß mit lustig, Größe hin oder her.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bedenkt, das sich die Erde in einem Seitenarm unserer Spiralgalaxie befindet, und ferner annehmen muß, das die Menschheit allein in dieser Galaxie ist (da allein die "Beweise" fehlen). Und das die Menschheit dabei ist, sich selbst zu vernichten.

Ist es einfach nur arrogat, wie wichtig sie sich nehmen.

Schon die früheren Gelehrten behaupteten, die Erde würde sich im Zentrum des Sonnsystems befinden. Das zeigt schon, wie arrogant die Menschhei ist, bis heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
11.08.2017, 22:23

Die Arroganz liegt vielmehr bei jenen, die glauben, dass sie die einzigen Wesen im Universum sind (nur weil Beweise fehlen, die jedoch auch unterdrückt sein könnten, um Panik zu vermeiden)

bei dem Wissen, dass das Universum ca. dreimal so alt ist wie die Erde und nochmal etwa zwölf-, dreizehnmal älter als die Menschheit...

Die Arroganz liegt aber auch bei jenen, die die Menschheit für die Krone der Schöpfung halten...

Gruß Fantho

0

Wir und unsere Erde sind winzig im Vergleich zu Gott. Die Erkenntnis zeigt uns, dass wir keinen Grund haben überheblich zu werden.

Aber auch Winzlinge haben eine Daseinsberechtigung. Also beten wir zu Gott und tun unser Möglichstes unser Leben sinnvoll zu gestalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach jahrelangem nachdenken drüber bin ich zurzeit zu dem schluss gekommen, dass wir sowas von extrem winzig sind, dass die welt problemlos auf uns verzichten könnte. und ich glaube nicht dass wir die einzigen lebensformen sind, bei so einem riesigen universum, das wäre ein zukrasser zufall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo microshite,

Das Universum ist groß, unerforscht und geheimnisvoll.

In seinen Tiefen gibt es Dinge die wir uns nicht einmal vorstellen können. Wir Menschen wissen nicht einmal wo es aufhört und wo es anfängt. Wir wissen nicht einmal ob es je angefangen hat und ob es je aufhören wird. Wir sind so unbedeutend, dass wir mit all unserer Wissenschaft und Technik niemals die Rätsel des Universums ergründen können.

Aber vielleicht kannst du es. Denk weiter! 

Liebe Grüße

Hannelore

P.S.: Melde dich wenn du denn Sinn des Lebens gefunden hast. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soissesPDF
11.08.2017, 01:43

" Melde dich wenn du denn Sinn des Lebens gefunden hast. ;)"

Sinn des Lebens ist überleben.

0
Kommentar von microshite
11.08.2017, 19:15

Nichts Ist unmöglich, wenn man aufgibt hat man schon verloren.
Denkt doch mal an fliegen vor 100 Jahren unvorstellbar oder all die Technik die wir jetzt haben.
Aufgeben kommt nicht in frage

1
Kommentar von Fantho
11.08.2017, 22:17

Die Unbedeutigkeit ist gleichzusetzen mit Sinnlosigkeit...

Ich sehe es aber so, dass nichts ohne Sinn ist und es nichts sinnloses gibt

aus der Warte des Ganzen...

Der Mensch hat sicherlich eine Bedeutung in der Mit-Entwicklung des Selbstes, des Umfeldes, des Gemeinschaftswesen, des Planeten, des Universums. Die Frage ist: Zu einer positiven, oder zu einer negativen Entwicklung?

Sinn des Lebens:

Die Menschen haben auf der Erde Aufgaben.

Das eine ist die Berufung, eine Leistung, die man für andere Menschen und Seelen bringt.

Das andere ist die Lebensaufgabe, die für alle Menschen fast gleich ist.

Die gemeinsame Lebensaufgabe aller Menschen ist:

  • sein eigenes Ego abzubauen
  • die Wertung abzulegen
  • die Lebensfreude zu erhalten
  • die Eigenliebe zu pflegen
  • in ein höheres Bewusstsein zu kommen

Das höhere Bewusstsein zeigt uns den Weg zu Gott und zum Ursprung, wo alle Seelen herkommen.

Dabei ist zu beachten, dass die Gedanken die Diener des Verstandes und die Manipulierer des Gefühls sind, weswegen die Gedanken jene sind, welche im Mensch kontrolliert werden müssen.

Ich spreche hier gerne von 'Gedankenhygiene'...

Gruß Fantho

0

 weißt du was, liebe(r) Microchite: DU BIST DAS UNIVERSUME - und das Universum ist DU

ich bin 1,65cm klein - als Mann

DAS IST DER SUPERGAU für einen "Mann"

Damit kannst du gleich einpacken

Hab ich auch getan - vorläufig

aber:

dann ging das Leben irgendwie weiter und hat mir 2  Frauen und 5 Kinder beschert - natürlich nicht alle auf einmal: So nach und nach... und plötzlich fühle ich mich irgendwie GROSS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mir dann immer, wie klein wir doch eigentlich in diesem Universum sind, aber wie wir es trotzdem schaffen, so große Schäden anzurichten!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Microshite,

wir sind nicht klein, weil die Welt in Dir entsteht und nicht ausserhalb von dir existiert. Du bist praktisch genauso gross wie das Universum, halt, noch viel groesser, weil du an diesem Universum mitbaust. Du erschaffst es jeden Tag neu und darum bist du groesser als alle Universen zusammen.

Deine Frage muss lauten: Ich bin groesser und maechtiger als alle Universen, wer bin ich dann wirklich? Denke mal darueber nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich tiefer über die Welt und Menschen nachdenken würde, würde ich wahrscheinlich depressiv werden, bei dem, was wir kleinen Menschen doch so alles fabrizieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich die Natur bewundere und das Ehrfurcht einflössende Universum, dann kann ich nur erahnen wie machtvoll unser Schöpfer ist. In Nehemia 9:6 wird Gott so beschrieben:

"Du bist, der da ist, Jahwe, du allein; du hast die Himmel gemacht, der Himmel Himmel und all ihr Heer, die Erde und alles, was darauf ist, die Meere und alles, was in ihnen ist. Und du machst dies alles lebendig, und das Heer des Himmels betet dich an." (EB)

Um so mehr beeindruckt mich die Demut des Höchsten im Universum, wenn ich lese, dass wir ihm wichtig sind:

"Er neigt sich herab, um auf Himmel und Erde zu schauen," (Ps. 113:6)

Der Schöpfer gibt uns in Psalm 34:18 folgendes Versprechen:

"Nahe ist Jahwe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und die zerschlagenen Geistes sind, rettet er." (EB)

Um dieses Versprechen einzulösen, hat er schon Vorbereitungen getroffen:

"Dadurch wurde die Liebe Gottes in unserem Fall offenbar gemacht, daß Gott seinen einziggezeugten Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn Leben erlangen könnten." (1. Joh. 4:9)

Wenn ich darüber nachsinne, wie klein wir Menschen im Universum sind und wie gross uns Gott macht, dann bedanke ich mich gern bei ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Locuthos
11.08.2017, 14:25

Na wenn das so in der Bibel steht muss es ja stimmen! :)

1

Wie groß Gott ist, der das alles erschaffen hat...

Freude auf das ewige Leben bei Gott, wenn wir Gottes Weisheit, Macht und Schöpferkraft noch besser kennenlernen, verstehen und erforschen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der ganze kosmos wurde nur um des menschen willen geschaffen.

dabei ist es völlig egal, welche größe ein mensch hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache mir meist Gedanken bis mein Kopf wehtut, basierend darauf dass mein jämmerlicher menschlicher Verstand das Universum nicht erfassen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Dich sind wir "klein", für eine Ameise sind wir verdammt "groß"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur das! Um uns herum sind enorme Kräfte, die unsere Erde beherrschen.
Wir sind also klein und machtlos 👍😇

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Gott und somit allgegenwärtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?