Welche Gebisslose Zäumung für einen Jungen Wallach?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nimm doch ein schlichtes Sidepull. 

Ich habe mir eins selbst zusammen gestellt. Es ist ohne Hebelwirkung, jedoch habe ich auch etwas Wirkung auf das Kinn - je nachdem, wo ich es verschnalle. Es lässt sich außerdem in jede x-beliebige Trense einschnallen. 

Ich habe dazu einen Maria-Hilfs-Riemen genommen - später etwas geflochtenes -  als Nasenteil. Da kannst du beliebig aussuchen, ob rund oder flach ;) Als Kinnriemen entweder einen richtigen Kinnriemen oder einen alten Sperrriemen, doppelt gelegt natürlich. Dann in die Backenstücke statt dem Gebiss eingehakt. 

Die Zügel zwischen Backenstück und Kinnriemen eingeschnallt ergibt lediglich Wirkung auf die Nase - wie ein Sidepull. Wenn du 2 Ringe je Seite nimmst, kannst du dir auch ein "richtiges" Sidepull bauen. Ich habe nur 1 Ring je Seite genommen. 

Ich habe die Zügel immer vor dem Kinnriemen eingeschnallt, sodass ich auch die Wirkung auf den Kinnriemen hatte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Punkgirl512
29.12.2015, 16:58

Danke für den Stern!

0

Merkwürdig, dass gerade Du so eine Frage stellst....da wir nicht wissen, wie gut Du mit Gewicht- und Schenkelhilfen ohne unnötige Zügelhilfen (festhalten des Zügels) reiten kannst und Dein Pferd nicht kennen, wie gut es z.B. auf den Schenkel hört, können wir auch schlecht die richtige Zäumung vorschlagen, egal ob mit oder ohne Gebiss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
28.12.2015, 16:59

ich versuche es natürlich jedes mal mit Schenkel und Gewichtshilfen und halte die Zügel immer Locker aber er lässt sich so nicht Anhalten! er ist noch in der Grundausbildung wo ich so etwas natürlich auch übe ;)

0

finde ich auch lustig, das du nach einer zäumung mit "einwirkung" fragst:D

du weist doch das jede zäumung wehtun kann, wenn der reiter zieht;) und was verstehst du unter ein bisdchen einwirkung ? willst du eine hebelwirkung haben? wahrscheinlich nicht...

da ich ja davon ausgehe, das du reiten kannst und du nicht ziehst, würde ich einfach bei dem bleiben was du jetzt hast. was nützt dir eine neue zäumung, wenn du die zügel ja eh immer durchhängen hast...;)

ich an deiner stelle würde einfach an dem anhalten arbeiten. dazu kannst du auch gut die übungen von parelli abwandeln, wie du es ja auch schon machst nach deinen bescheibungen.
dann brauchst du nichtmal ne zäumung, das kannst du auch mit nem halsring, o.ä. machen. erstmal vom boden, dann aus dem sattel.
viel loben nicht vergessen und immer das gleiche stimmsignal dazu nehmen..
ich denke du weist wie das geht;)

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
28.12.2015, 17:28

danke ;)

ich brauche nur eine Neue Zäumung weil ich derzeit ein Konti habe das ist aber nicht so ganz ''Optimal'' aber ich denke ich weiß was ich nehmen werde ;)

0
Kommentar von Viowow
28.12.2015, 17:30

dann viel erfolg:)

2

Man zieht beim durchparieren NICHT, auch nicht "leicht". Man treibt in die stehende Hand hinein. Die Reiterhand darf niemals rückwärts wirken. Nur so lernt dein Pferd unabhängig von der Hand zurück zu kommen, also durchzuparieren. Das ist die Grundlage, um dein Pferd später auch innerhalb einer Gangart zurückholen zu können und dabei auf die HH zu setzen. Sobald du beim durchparieren ziehst (muss auch nicht doll sein), kann sich das Pferd dabei nicht setzen und fällt auf die Vorhand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
28.12.2015, 18:36

mit Ziehen meine ich eher mit dem Finger Zucken ;) sorry war Falsch Formuliert!

0
Kommentar von ReterFan
28.12.2015, 18:38

Mhm... Meinst du damit, eine Parade geben? Das wiederum würde dann aber das Zusammenspiel aller Hilfen gleichzeitig beschreiben.

3
 es ist noch etwas Schwierig ihn Durchzuparieren, er ist auch gerne Schneller Unterwegs was ich aber nicht immer möchte

Und ausgerechnet du erzählst uns dann was davon, dass wir an den Zügeln ziehen und unsere Pferde quälen? 

Ich schmeiß mich weg. Wenns nicht so traurig wäre, würde ich fast lachen.. 

Auf einem total unausgebildeten Pferd durch die Gegend gurken, aber Hauptsache uns als Tierquäler bezeichnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
28.12.2015, 17:12

er lässt sich Anhalten aber nicht immer sofort ausserdem ich Zerre auch nicht an den Zügeln sondern ziehe ganz leicht wie man es macht, genauso wie alle anderen z.B du!

er ist auch nicht Total Unausgebildet sondern noch in der Grundausbildung wo ich das gerade übe er reagiert aber noch nicht perfekt auf Gewichtshilfen 

60% Gewichtshilfen 30% Schenkelhilfen 10% Zügelhilfen so mache auch ich das ;)

das musst du falsch verstanden haben!

0

Und wie wäre es, wenn du dein Pferd in Beritt gibst und selbst Reitstunden hierzu nehmen würdest? Lass dein Pferd und dich optimal ausbilden, nur dann kann das ganze harmonisch klappen mit Gewichtshilfe und Schenkeln.

Ich muss ehrlich sagen, dass sich das sehr gefährlich anhört, wenn du deinen Wallach nicht durchparieren lassen kannst, wenn er so zügig unterwegs ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DCKLFMBL
28.12.2015, 17:16

ich bin gerade auch in Unterricht und er in der Grundausbildung ;)

er lässt sich auch Durchparieren aber nicht ganz so einfach das muss er halt noch lernen! und er rennt auch nicht los oder wechselt vom Schritt in Trab oder Galopp ;)

0

Merothische Zäumung gibts in drei Varianten.

http://www.merothisch.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Punkgirl512
28.12.2015, 23:52

nach Dr. Cook, danke! Made My Day!

1

Was möchtest Du wissen?