Welche Funktion haben Restriktionsenzyme in der Natur?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstmal muss man zwischen Endo- und Exonukleasen unterscheiden, Endonukleasen können beliebig innerhlab einer Nukleotidsequenz schneiden, Exonukleasen hingegen können nur am Ende einer Sequenz einzelne Nukleotide abtrennen.

Exonukleasen bilden z.B. einen Teil der Reparaturmechanismen während der DNA-Replikation, so können sie ein fehlerhaft angebautes Nukleotid gleich wieder entfernen.

Meist wird mit Restriktionsenzym aber Restriktionsendonuklease gemeint. Endonukleasen haben die Funktion Nukleotidsequenzen abzubauen, bei Bakterien dient dieser Mechanismus z.B. als Abwehrsystem gegen Viren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind das "immunsystem" der Bakterien.

Die schneiden bestimmte Sequenzen die im Bakteriengenom nicht vorkommen. Wird die Bakterie von einem Bakteriophagen (Bakterien-Virus) infiziert und in dessen DNA kommt die sequenz vor wird die DNA kaputt geschnippelt.

Die neueste Entdeckung ist Crispr/cas9 Das ist ein Enzym dem man mit einer "Vorlage" sagen kann, wo es schneidet, das kann die Bakterie dann universeller einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agronom
19.05.2016, 13:51

Der letzte Abschnitt wirkt etwas unklar. Enzym ist nur das Cas9 und wenn man mit einer synthetischen Vorlage arbeitet, so nutzt man das CRISPR/Cas-System entkoppelt vom Bakterium.

1

Sind die Enzyme, die DNA an bestimmten Stellen schneidet. So funktioniert Gentechnik - ein Enzym, das genau an Stelle a die DNA zertrennt muss erst mal synthetisiert werden und dann kann man es für spezielle Aufgaben nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
19.05.2016, 13:40

Stimmt im Prinzip, die allermeisten Restriktionsenzyme die man verwendet kommen aber aus der Natur und wir haben uns diese Gentechnikwerkzeuge dort nur abgeschaut. Die haben schon eine Funktion im Lebewesen aus dem sie kommen...

0

Restriktionsenzyme werden vorzugsweise von Bakterien gebildet um sich gegen Fremd-DNA zu wehren, in Form von Bakteriophagen (Viren).
Ansonsten stimmt es wie bereits gesagt, dass sie in der Gentechnik eine große Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?