Welche Füllung soll ich für meinen Weisheitszahn wählen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

in einen Weisheitszahn an der hintersten Ecke des Mundes eine Kunststofffüllung zu legen, halte ich persönlich nicht nur für Geldverschwendung, sondern zudem für medizinisch nicht sehr verantwortungsvoll.

Amalgam ist für solche Bereiche der idealste Füllstoff, da er den Zahn gut abdichtet und auch in nasser / feuchter Umgebung gut gelegt werden kann (was bei einer Kompositfüllung nicht der Fall ist). 

Cinderella übertreibt maßlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bonjour aus Frankreich!

Kein AMALGAM! Das Zeug wird in Deutschland - zum Glück - fast nirgends mehr verarbeitet!

Ich selbst habe mein Gebiss vor Jahren völlig sanieren lassen, d.h. alle Amalgamfüllungen raus, und durch Gold ersetzt, später dann, auf eigenen Wunsch, gegen Porzellan tauschen lassen.

Ich hatte durch Amalgam schwerste Gesundheitsstörungen, vereiterte Nebenhöhlen, deren Ursache den Fachärzten unklar war; selbst wöchentliches durchstechen und spülen - der Horror - brachte keine Besserung.

Einmal das Amalgam raus, und das Problem war gelöst!!!!

Hierzu folgender Link:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/amalgam-belastung.html

Wenngleich es umstritten ist, ob sich, nach einigen Jahren, wirklich das, im Amalgam enthaltene, Quecksilber löst - allein der Gedanke an diese Möglichkeit müsste genügen.

Falls Ihnen die 65 € für die Kompositfüllung zu teuer sein sollten, lassen Sie den Weisheitszahn lieber gleich ziehen - Sie wären vermutlich eines der ganz seltenen Beispiele dafür, dass ein Weisheitszahn keine Probleme verursacht, und somit drinbleiben kann!

Kein Amalgam! Meine Geschichte ist noch harmlos: es gibt so furchtbare Berichte darüber, dass ich nicht verstehe, warum das vielerorts noch verharmlost wird.

LG aus der Normandie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatGuy523
07.08.2017, 02:15

Hi Cinderella, danke für die ausführliche Antwort. Bitte bleibe doch beim Du ;) 

Ich war bei keinem KFO, aber der Zahnarzt hat Röntgenbilder gemacht und meinte, dass die Weisheitszähne in Reihe gewachsen sind und deshalb drin bleiben können. Wegen einer leichten Karies möchte ich mir ungerne die Weisheitszähne ziehen lassen. Das soll ja doch etwas weh tun 

0

Gibt es keine "stink normale Kassenfüllung" mehr?

Ich meine die Farbe ist ja völlig schnuppe da ganz hinten! 

Ich finde da hört sich 65€ irgendwie nach "Geldmachen wollen" an...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatGuy523
07.08.2017, 02:18

Die "normale" Füllung wäre Amalgam, das machen inzwischen auch immer weniger Zahnärzte und viele Patienten wollen das auch nicht mehr, weil die Füllung Quecksilber beinhaltet. Wie du sagtest ist die Farbe hinten völlig egal.

Das Gefühl mit der Geldmacherei hatte ich nämlich auch... 

1

immer das robustere & teurere, glaub mir die 20-30€ mehr ersparen dir sehr vieles und auf Zähne würde ich immer sehr viel wert legen, die sind nicht nur in der Liebe sondern auch im Beruf wichtig! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatGuy523
07.08.2017, 02:02

Robuster ist Amalgam. Enthält allerdings Quecksilber, wovon sich kleinste Mengen lösen und in den Körper wandern. Andererseits wird es ja schon seit ner Ewigkeit verwendet und ich kenne keinen, der daran gestorben ist... Teurer ist die Kompositfüllung, hält auch nicht so lange und es besteht das Risiko, dass die Füllung sich zusammenzieht und dadurch eine sehr kleine Spalte zwischen Zahn und Füllung entsteht, wo sich wieder Bakterien festsetzen können. Daher meine Unentschlossenheit.

0

Las ihn ziehen, das zahlt die Kasse :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DatGuy523
07.08.2017, 02:00

Habe ich auch schon (aber nur scherzhaft) gedacht :D Aber siehe meinen Kommentar zu dem anderen Post. Würde die gerne behalten :D

0

Was möchtest Du wissen?