Welche Führerscheinklasse sollte ich am besten machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Maxi,

hört sich jetzt vielleicht spießig an, aber für das Leben und deine Zukunft ist die Klasse B für PKW am wichtigsten.

Alles andere ist Spaß!

Wenn du einen Motorradführerschein machen willst, dann A2.

AM ist in Klasse B und A2 enthalten und A1 ist in Klasse A2 enthalten. Somit fallen AM und A1 ganz raus.

A1 und A2 kosten mit ca. 1200 - 1400 Euro auch das gleiche.

B kostet natürlich etwas mehr. Wenn dir danach erst einmal das Geld für ein Auto und dessen Unterhalt fehlt, fehlt es auch für ein Motorrad.

Somit sind wir wieder bei Klasse B.

Zur Not kannst du dir dann für den Übergang auch einen Roller bis 45 km/h kaufen.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
31.07.2016, 08:47

Ich ergänze:

A1 ist Unsinn, da in A2 enthalten. Fahrzeuge, welche du mit A1 führen darfst, darfst du auch mit A2 führen.

Was deine Freunde da als Autos kennen mögen haben sie dir sicherlich auch gesagt?

Dreirädrige Kraftfahrzeuge

Hubraum mehr als 50 cm3 oder bbH mehr als 45 km/h

Leistung max. 15 kW

Mindestalter: 16 Jahre

Bekanntes Beispiel:

  • Piaggio Ape

Das hier ist dein Traumfahrzeug: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?isSearchRequest=true&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&makeModelVariant1.makeId=19600&makeModelVariant1.modelId=3&makeModelVariant2.makeId=19600&makeModelVariant2.modelId=4&ambitCountry=DE&maxPowerAsArray=24&maxPowerAsArray=KW&minPowerAsArray=KW

Ja, es gibt auch umgebaute PKW mit umgedrehten Achsen hinten. Baut eine Werkstatt im Allgäu. Aber: Schweine teuer, maximal 15 kW auf das Gewicht eines üblichen Kleinwagens (ca. 900 kg). Viel Spaß damit.

Fazit: Klasse B machen. Willst du Motorrad machen? A2 dazu. AM und A1 scheiden völlig aus.

1

Hi, bist bald 18 sagst du? 

Sc**iß auf Am, A1... mach direkt A2, damit kannst du alles was bis zu 48ps hat fahren. Also vom Mofa zur richtigen Bike. 

Mit A2 kannst du auch B machen, da wirst du nur ein mal Theroiestunden ind Prūfung machen mūssen (Also Geld gespart, ~550€ je nach Theoriestundenpreis).

Wenn du A2 hast muss du nicht ein 600er kaufen, kanns da auch ein 125er holen und rumfahren (wūrde sich aber eher nicht lohnen). 

Die preise fūr Mopeds und ihr Unterhalt vaariert sich extrem. Ein Moped von 1200-8000€, unterhalt 300-700/jahr.

Die kalssen kosten alle um die 1100€ - 1300€

B  = 1200 (sagen wir mal)

A2= 1200

Zusammen wūrde es im die 2400 kosten, aber wenn du beide klassen zusammen machst sparst du an 12 Theoriestunden (-550). Plus anmeldung und lernmaterial ~120.

Am ende zahlst du fūr dein Schein fūr beide Klasse um die 1800- 2000.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
31.07.2016, 13:04

Mit der Antwort bin ich ganz bei dir ;-)

Allerdings halte ich die Ersparnis für zu hoch angesetzt.

Die Kosten für den theoretischen Unterricht sind in der Anmeldegebühr der Fahrschule meist schon enthalten. Man muss bei zwei Fahrerlaubnissen diese zwar nicht zwei Mal bezahlen, aber sie ist höher als bei einer.

Lernmaterial spielt heute auch kaum noch eine Rolle, da Kids sich ja keine Bögen mehr antun. Das läuft alles über die App.

Also fallen nur die Kosten für die Anmeldung zur theoretischen Prüfung und die (eh nicht so hohen) Kosten für den Sehtest weg.

Obwohl der Sehtest auch zwei Jahre gültig ist und dann vielleicht gar nicht neu gemacht werden müsste.

Auch deine Angaben zu den Kosten der einzelnen Klassen sind zwar möglich aber doch sehr optimistisch kalkuliert. Gerade bei Klasse B.

Außerdem gibt es da regional sehr starke Unterschiede und jeder Fahrschüler selbst beeinflusst durch sein Können die Höhe der Kosten maßgeblich.

Daher würde ich immer lieber mehr als zu wenig einkalkulieren.

Es bringt nichts, wenn man vorher ganz blauäugig zu wenig ansetzt. Dann ist das Entsetzen groß, wenn nachher das Geld nicht reicht.

Viele Grüße

Michael

0

Antwort ist ganz eindeutig - mache die Führerscheinklasse B!

Jeder Arbeitgeber erwartet später im Berufsleben schon fast von Dir, dass Du einen Führerschein für PKW hast. Ohne diesen Führerschein hast Du auf jeden Fall Nachteile im Berufsleben.

In der Klasse B ist jedoch die Klasse AM enthalten. Damit darfst Du also nicht nur die Ape 50 fahren, sondern sogar auch die Ape TM (für die Du ja die Klasse B benötigst). Das eine schließt das andere nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem A1 darfst du kein Auto fahren... Nur zweirädrige Fahrzeuge mit höchstens 125 ccm und 11kW. Die können, je nach Leistung, bis zu 120 km/h fahren. Wenn es schneit bist du mit einem Motorrad halt eben schlechter dran, als mit einem Auto. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniel3928d
31.07.2016, 11:31

Er kann aber A2 machen, dann hat er 48ps unterm po, dann kann er bis zu 200km/h fahren und sehr schnell von 0 auf 100 beschleunigen. Das ist nicht mehr langsam..

0

Was möchtest Du wissen?