Welche Fritzboxen sind für den IP-basierten Anschluss geeignet?

5 Antworten

Wenn du das 5GHz nicht brauchst nimm lieber ne 7430, die kostet neu gerade mal um 80€, du bekommst noch Support & Garantie dafür.

Die beiden von dir genannten sind aus dem Support von AVM raus.

Woher ich das weiß:Beruf – Viele Jahre IT-Support & Administration in Unternehmen

Alle sind dafür geeignet, die mindestens ADSL2 Annex J unterstützen. Wenn VDSL unterstützt wird, dann sind die sowieso kompatibel.

Übrigens, sind diese Fritzboxen auch als Printserver geeignet, um meinen Brother HL L2300D Wlan-fähig zu machen? Gemeint ist die Benutzung als Zweit-Fritzbox, aktuelle Box für DSL Verbindung und die zweite als Wlandrucker.

0

Greif lieber direkt zu mind. einer 7390.

Bei ner 73er aber unbedingt noch einen Überspannungsschutz ans Netzteil und wenn möglich einen Filter an die ADSL/DSL Leitung vorschalten. Die Dinger sind sehr empfindlich bei Stromspitzen aus dem Stromnetz und das Modem sauempfindlich auf Spannungsschwankungen im DSL Netz. Mir hats innerhalb eines Jahres zwei 73er durch Spitzen aus dem DSL Verteiler zerlegt. Eine hat AVM auf Kulanz getauscht, bei der zweiten wollten sie dann nicht mehr. Hab dann mit der Hausrat gedealt und mir die 74er geholt die wesentlich unempfindlicher auf Schankungen und Spitzen reagiert. Nichts desto trotz hängen jetzt an beiden Eingängen Filter dran.

0

Was möchtest Du wissen?