Welche Frist für Heizkosten-Nachzahlung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn nicht im Mietvertrag anders geregelt, muss der Vermieter die NK-Abrechung für 2007 bis zum 31.12.2008 vorlegen.

§ 556 III BGB: "Über die Vorauszahlungen für Betriebskosten ist jährlich abzurechnen;...Die Abrechnung ist dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des ZWÖLFTEN Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung einer Nachforderung durch den Vermieter ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hat die verspätete Geltentendmachung nicht zu vertreten. ..."

Ist rechtmässig. Wahrscheinlich hat die Abrechnung auch noch eine zeitlang beim Steuerberater gelegen.

der auszugstermin ist nicht generell auch das ende des abrechnungszeitraumes.

liegt der vom 1.1 bis 31.12. ist diese abrechnung rechtzeitig ergangen.

die festlegung des abrechnungszeitraumes steht im mietvertrag.

Hallo, Sie haben im JAhre 2007 dort gewohnt. Die 12 monatsfrist ist dann am 31.12.2008 abgelaufen.

Dass so mache dauert sieht man ja auch an deiner Frage:

Über einen Monat nach Erhalt, also von 28.06 bis 01.08. lag es bei dir unbearbeitet auf dem Schreibtisch, oder?

aber warum redet man dann von einer 12 Monats-Frist?

Weil die 12-Monats-Frist nicht zwangsläufig mit dem Auszugstermin zu starten beginnt, sondern mit dem Ende des Monats, in dem der Abrechnungszeitraum endet (§ 556 (3) BGB). Nun ist bei den meisten Mietverträgen der vertragliche Abrechnungszeitraum das Kalenderjahr - womit die NK-Abrechnung bis zum 31.12. des Folgejahres vorgelegt werden muss. Nur in dem (seltenen) Fall, in dem der Abrechnungszeitraum mietvertraglich anders lautet, wäre eventuell Verjährung eingetreten.

0

Was möchtest Du wissen?