Welche Freunde sind "wichtiger" im Leben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Thema Freundschaften bin ich persönlich nicht so bewandert. Trotzdem hab ich eine Meinung zu Freundschaft.

Freunde haben bedeutet für meine Vorstellung, einen Menschen zu kennen, der sich nicht nur für sich selbst interessiert, sondern eben auch für den, den er "Freund" nennt. Aus meiner Sicht muss das kein Mensch sein, mit dem man eine bestimmte Zeit oder eine bestimmte Begebenheit verbindet oder verbracht hat.

So ein Mensch sollte einfach nur interessiert sein an den Dingen, die einem so tagtäglich passieren, man möchte mit ihm reden können über Gott und die Welt und über Sorgen, Probleme oder Ängste. Und vor allen Dingen sollte er vertrauensvoll und verlässlich sein.

Denke ich an die (früheren) Freundinnen meiner Kinder, so kann ich dazu nur sagen, dass diese Freundschaften bis auf zwei junge Frauen bei meiner Großen keine wirklichen Freundschaften sind. Die meisten Kinder und Jugendlichen sind nur wie eine Art Zeitgefährten. Das hängt aber auch zum großen Teil mit dem Auseinanderreißen der Schulklassen zusammen. Trennen sich diese Wege, sind auch viele Verbindungen plötzlich wie nie dagewesen.

Dann wird das Wort "Freundschaft" zunehmend sehr lax gehandelt. Heute noch dicke zusammen, morgen wird sich angezickt und übermorgen sind Dreie einer zuviel, sprich, unbegründete Eifersüchteleien untereinander.

Richtige Freundschaften, zu denen man sagt, sie überstehen alle Wetterlagen, gibt es selten. Wer sie allerdings hat und pflegt, kann sich wohl glücklich schätzen.

Für mich würde es keinen Unterschied machen, aus welcher Zeit ich einen Freund hätte, wenn ich einen hätte. Er sollte wie gesagt nur so sein, wie ich es weiter oben beschrieb. Gemeinsamkeiten verbinden sicher. Aber wie in einer Beziehung tun auch neue und andere Impulse gut, weil sie auch den Blickwinkel ändern und erweitern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herauszufinden, wer deine besten Freunde sind, kann schwierig, emotional und verwirrend sein! Um zu bestimmen, wer deine besten Freunde sind, musst du deine Freundschaften bewerten. Freundschaften können verschiedene Dimensionen haben. Wie viel Zeit verbringst du mit diesem Freund? Stimmt die Kommunikation zwischen euch? Steht dieser Freund für dich ein und unterstützt dich? Während dieses Prozesses musst du geduldig, offen und ehrlich bleiben!

Freunde interessieren sich für die Probleme und Triumphe, Träume und Ängste des anderen. Freunde, die das Gespräch immer wieder auf sich selbst lenken, sind keine besten Freunde. Freunde, die dich nie nach deinem Leben und nach deinen Gefühlen fragen, haben keinerlei Interesse daran, dich wirklich kennenzulernen. Es spielt keine Rolle seit wann man Freunde kennenlernt, wenn die Kriterien einer echten Freundschaft gegeben sind.....Freunde werden nicht nach Zeiten gestaffelt! Beste Freunde stehen zueinander, ganz egal, wie die Umstände sind.

Beste Freunde lachen, weinen, trösten oder haben einfach Spaß miteinander – SIE sind immer da und kennen alle Geheimnisse, Vorlieben und Ängste.

Ein Freund bleibt immer Freund, auch wenn die ganze Welt zusammen fällt...

Freundschaft ist Ich-Erweiterung. Sie wirft Licht; sie gibt Halt; sie hält den Spiegel vor; sie erzieht; sie lebt aus Glauben und Treue; sie atmet im Gespräch.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde schulfreundschaften wichtiger - und das obwohl ich gar keine mehr habe, weil sie alle sonste wo wohnen - denn schulfreundschaften beruhen auf einer gemeinsamen kindheit und jugend sowie auf reine gefühlsbasis. als kind und jugendlicher konnte man viel mehr seiner eigenen nase folgen als im studium oder in der arbeitswelt. 

da emotionalität eine starke freundschaft ausmacht, ist eine erweiterte arbeitsbeziehung für mich die schlechtere wahl. dies kann aber durchbrochen werden, wenn man auch auf vielen anderen ebenen den anderen bewundert - "cool findet"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon sagtest: Beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?