Welche Fremdsprache soll nan nehmen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Französisch 73%
Latein 26%

17 Antworten

Ich habe Französisch und es hat sich für mich echt gelohnt. Ich war schon in Frankreich und man kommt echt gut klar. Latein würde ich nicht wählen, alle sagen das ist eig pures auswendig lernen und Grammatik Viel Spaß bei der Entscheidung;) Deine Caro

Dankeschön für deine Antwort ich werde warscheinlich auch Französisch wählen :)

0
Französisch

Kann man halt noch mehr verwenden. Ich habe Latein und die meisten meiner Klasse haben echt Probleme mit der Sprache, aber die Aussprache ist leicht.

Kommt drauf an, was du später machen möchtest.

Bei Medizinstudium hilft dir sicher Latein.

Möchtest du zB was kaufmännisches machen, kommst du mit Französisch weiter.

Ich wollte eher soetwas werden wie Modedesigner oder Architektin......vielleicht sogar Lehrerin für diese Berufe braucht man aber kein Latein oder?

0
@Chanti18

wenn du nicht gerade Latein unterrichten möchtest, nicht nein.

Wenn du die Sprache nicht für deinen Beruf brauchst, nimm das wozu du Lust hast.

Ich habe mich damals für Französisch entschieden, weil ich lieber eine Sprache lernen wollte, die ich auch noch benutzen kann.

1
Latein

Hallo

Ich habe von der 7. - 10. Klasse Latein gelernt. Ich lerne zurzeit auch Spanisch und Französisch. Da ich auf einer Realschule war, musste ich nur Englisch lernen, ich habe Latein also freiwilligt gelernt. Aber ich bereue es nicht, da es mir bei anderen Sprachen hilft und ich die Erfahrung gemacht habe, dass es mir dadurch einfach fällt andere sprachen zu lernen. Falls du vorhast, später noch weitere Sprachen zu erlernen, würde ich Latein empfehlen.

Wenn du später z. B Medizin zu studieren möchtest, ist es Vorteilhaft, wenn du Latein schon kannst. Aber das kannst du auch an der Uni nachlernen.

Der Nachteil von Latein ist, dass du sehr viel lernen musst. Französich finde ich persönlich einfacher, aber dort musst du auch die Vokabeln usw. lernen.

Außerdem ist Französich eine sprache, welche heute noch gesprochen wird.

LG Micky

Braucht man denn für die Berufe Schauspieler , Zeichner und Moderator Latein? Und Danke für deine Antwort

1
@Chanti18

mit diese Berufen kenne ich mich nicht so aus. Aber ich glaube nicht, dass man dafür Latein braucht

LG

1
Französisch
  • Latein ist eine tote Sprache. Französisch kannst du immer gebrauchen
  • In einigen Berufen wird eine 2. Fremdsprache gefordert
    • Latein kannst du im Studium notfalls noch lernen
    • das Sprachgefühl für Französisch bekommst du nur mit Übung.
  • Latein ist viel mit lernen, das heißt, wenn du einmal den Anschluss verloren hast ist es schwer wieder mitzukommen

Aber manche werden auch mit Latein glücklich :) :D

Französisch ist eine schöne Sprache, aber Latein auch. Man kann meiner Meinung nach nicht einfach sagen, dass Latein eine tote Sprache ist, denn Französisch, wie auch Spanisch und Klarerweise auch Italienisch haben sich alle aus dem Lateinischen gebildet. Latein hat also seine Spuren deutlich hinterlassen, daher kann man, denke ich nicht einfach so sagen, dass Latein eine tote Sprache ist, auch wenn es nicht mehr gesprochen wird, sprechen kann man es sehr wohl. Ich kann es jedenfalls...meine Eltern auch und die Lateinlehrer sowieso...

1
@vally12

@vally12, Du hast natürlich recht mit Deinen Anmerkungen. Was nun die Wahl der Sprache anbelangt, muß man immer überlegen, ob es sich um die Erst- oder die Zweitsprache handelt.

Wählt man es als Erstsprache, hat man sich sehr wahrscheinlich auch für ein Humanistisches Gymnasium entschieden. Dann ist Latein natürlich die ausgewählte Sprache, da der Ansatz dieser Art des Gymnasiums auch auf der lateinischen und griechischen Sprache basiert.

Hat man sich jedoch für Englisch als 1. Fremdsprache entschieden, geht möglicherweise der Trend des Schülers eher zu den sofort anwendbaren Sprachen und da ist Französich etwas wendiger als Latein.

Auch Französisch eignet sich sehr gut für das Verständnis der übrigen romanischen Sprachen wie Italienisch und Spanisch.

0
@Adlerblick

@ Adlerblick

Da hast du schon recht, dass man sich mit dem Französischen die Sachen aich herleiten kann, nur gerade im Italienischen und auch im Spanischen habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich die Sachen super herleiten kann, da sie sich einfach viel ähnlicher sind. Wenn wir jetzt vom Italienischen aprire ausgehen oder preperare ist das im Lateinischen genau das gleiche. Oder auch das englische Wort prepar kommt vom Lateinnischen preperare. Im Französischen wird es natürlich auch nicht viel anders geschrieben werden, doch meist hat man doch das wort im Kopf wie man es ausspricht und erst im zweiten Moment fällt einem ein wie man es schreibt.

Also an unserer Schule ist es nicht möglich Latein zu wählen bzw abzuwählen. Wir haben das von der 3. Klasse Gym bis zu 8. Also bis zur Matura. Wir könne, aber in der 5., wenn man den die Schule denn weiterhin besucht zwischen Französisch und Altgriechisch zu wählen ud dann später noch zwischen Italienisch oder Spanisch oder zwei Wahlpflichtgegenstände zu wählen.

0
Französisch

Französisch, kannst du auch wo anders gebrauchen.

Französisch

Mit Französisch kannst du mehr verstehen, du isst weniger auswendig lernen und es macht spaß und ist nützlich

Wenn du naturwissenschaftlich interessiert bist und deine Zukunft vielleicht auch in die Richtung gehen soll, lege ich dir Latein ans Herz.

Latein

Ich würde Latein wählen. Französisch ist eine romanische Sprache, das heißt, wenn du Latein gut kannst, dann lernst du Französisch auf jeden Fall leichter, da du dir Sachen aus dem Lateinischen herleiten kannst.

Französisch

Schauspielern, moderieren, Modedesign, Architekt, zeichnen .. nichts von alledem braucht Latein, da ist eine lebendige Sprache eher fürs Moderieren und ggf Kontakt mit Franzosen oder Frankreich, der frz Modewelt, französischer Malerei-Geschichte ungleich brauchbarer.

bonmots, esprit, charme, savoir vivre, laissez faire .. .. alles gängig in solchen Kreisen ;o])

Französisch

Französisch spricht man und Latein nicht, das wäre nur eine super Ergänzung zu lateinischen Sprachen, und darunter gehört auch Französisch ;)

Französisch

Bei den 2 Möglichkeiten solltest Du Französisch nehmen, wenn Du bereits Englisch als 1. Fremdsprache hast. Leider hast Du nicht erwähnt, ob es sich um die 1. oder 2. Fremdsprache handelt.

Wenn Du auf ein Humanistisches Gymnasium gehst, ist automatisch Latein die Grundsprache.

Französisch ist eine lebendige Sprache, mit der Du sehr viel mehr anfangen kannst. Darauf aufbauend kannst auch noch Spanisch und Italienisch lernen.

Das große Latinum ist bei bestimmten Studiengängen erforderlich, wie z.B. Theologie, Medizin und bei den Sprachwissenschaften.

Es wäre daher von Vorteil, wenn Du Dir vorher überlegst, welche Berufe für Dich interessant sind. Und je nachdem kannst auch festlegen, welche der Sprachen Du wählen möchtest.

Bist Du bereits auf dem Gymnasium und falls ja, in welchem Zweig?

Die humanistische Bildung besteht nicht nur aus Latein, dazu gehört auch noch griechisch und früher war auch noch herbäisch dabei. D.h. "nur" weil man Latein hat heißt das nicht, dass man eine humanistische Bildung hat, aber es ist ein Bestandteil.:)

0
Latein

Also natürlich ist die Französische Sprache sehr schön, aber ich empfehle dir Latein zu nehmen, da es sehr läufig ist und zwar Weltweit! Vieles in der heutigen Sprache (und zwar in den meisten Ländern) kommt eben aus bzw. von der Lateinischen Sprache. Außerdem benutzen es die meisten Ärzte, somit könntest du ebenfalls Studieren und selber einmal Arzt werden. Es gibt viele andere Beispiele, aber ganz Ehrlich ich hab jetzt leider nicht mehr die Zeit dazu, sie alle hier aufzuschreiben! Tut mir Leid!

Also egal wofür du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Glück und Erfolg!

mfg

Französisch

hängt von ab, ob Du irgendwas davon schon ein Bißchen kannst oder z.B. Italienisch, Spanisch, und ob Du es mal brauchen willst .. allerselbe Umfrage mit vielen ausführlichen Antworten: http://www.gutefrage.net/frage/franzoesisch-oder-latein-o

Latein - tote Sprache, aber mehr als nützlich für Naturwissenschaften, für christliche Wissenschaften und religiöses Umfeld, als Ursprung von Französisch, Spanisch, ITalienisch, Rumänisch, Portugiesisch (sprachwissenschaftlich); inhaltlich für Geschichte auch.

Französisch - lebendige Weltsprache, der man immer wieder mal begegnet.

Beide können auf ihre Art schwer zu lernen sein .. Französisch dadurch, daß alles anders geschrieben wird, als man es ausspricht; Latein durch die vielen Auslassungen, so daß man oft das Verb oder den Zusammenhang oder an der Endung raten muß, wie die Hauptwörter zueinander bezogen sind.

0

[habe nicht zweimal abgestimmt, sonder nur zweimal geantwortet .. das Abstimmen für frz, später, ist automatisch hier, wo ich noch neutral gar nicht gestimmt hatte, zuerst, dann, danach erst, auch hier erschienen .. O.-o tsk :o]) ]

0
Latein

Ka ich mach latein und fühle mich damit gut :D bin zwar nich so gut aber französisch war fur mich keien alternative

Französisch

Ist eine Sprache, die noch existiert und in der du dich auch mit anderen Menschen unterhalten kannst :)

Französisch

Alle meiner die Latein haben, hassen es... Ich hab französisch und glücklich :)

Was möchtest Du wissen?