Welche Fragen oder Dinge gehören zum Allgemeinwissen`?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da biste ja richtig! So ist es: Mathematisch- naturwissenschaftliches Wissen, Moralisch- philosophisches Wissen, Polytechnisches Wissen und Musisch- kulturelle Kenntnisse sowie physische Fertigkeiten. Das ist es alles! Politik gehört dazu, also Jahreszahlen und Ereignisse, so z.B. wann lebte Kaiser Wilhelm, der II? Das muß man wissen. Oder wer war Adenauer? Das gehört einfach dazu, natürlich auch Prozentrechnung und auch enzyklopisches Wissen. So sollteste auch 20 Maler, Schriftsteller und Politiker kennen, solche von Rang und Namen. Und nicht zuletzt möchteste auch die deutsche Nationalhymne singen können. Das ist was! Auch sollteste ddu den Schlumich Bohlen kennen, der so viele Frauen verführt. Weißte auch , wer Wulff und Merkel und zu Guttenberg ist? Auch die Alice Schwartzer möchste kennen und den Biolek und Möbel Höffner! Das wär's. Naturlich kennste 50 Automarken und 10 TV- Marken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lIsAlOvEsHoUsE 10.10.2010, 18:43

50 Automoarken o.O Und wer ist bitte Alice Schwartzer? Der rest damit kann ich was anfangen =)

0
Skrazor 11.10.2010, 10:56
@lIsAlOvEsHoUsE

Nur 50 Automarken? Die könnte ich hier aufschreiben ohne ein einziges mal innezuhalten ^^ Ds einzige was mir Probleme bereiten würde, wäre, dass ich mich nicht entscheiden kann, welche ich aufzählen soll xD

0
Praline 30.04.2011, 19:43
@lIsAlOvEsHoUsE

A. Sch. ist Herausgeberin der feministischen Frauenzeitung "Emma" in Old Germany. In Deutschland gibt sich diese Person als Frauenrechtlerin aus - aber nur aus ihrer Sicht. Sie ist mittlerweile schrullig und im Leben zurück geblieben. Stellt nicht mehr das dar, was vor Jahren ihr positiv angelastet werden könnte. Sie läßt sich unterbuttern und die meisten Menschen haben nur noch ein müdes Lächeln für diese Person übrig (Kachelmannprozeß). Sie hat den Zug der Zeit verpaßt und gibt falsche Positionen zu relevanten Fragen in der Öffentlichkeit, so zum Hochstabler Guttenberg, etwa so, daß kann man ihm nicht anlasten. Sie hat verspielt in der gesellschaftlichen Szene! Es müßte schnell eine andere Frau von Format her! Hinweg mit dieser Schrulle!

0

Was als Allgemeinwissen, als Synonym für den Bildungskanon, definiert wird, hängt stark von Land/Kultur, Zeit, sozialem Umfeld oder individuellem Wissen ab. In unserer Kultur bezieht sich das Allgemeinwissen auf Sprache, Literatur, musische Talente (Musik, Kunst), Sozialkunde, Geographie, Geschichte, Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie) und Mathematik. Nach Wolfgang Klafki umfasst die Allgemeinbildung nicht nur Wissen, sondern auch pragmatische Handlungsfähigkeit, ethische Beurteilungsfähigkeit, soziale Handlungsfähigkeit und ästhetische Orientierung.

Mit der Entwicklung der Informationsgesellschaft beziehungsweise der modernen Informationstechnik bekommt Allgemeinbildung einen neuen Stellenwert: Da Informationen zum Beispiel mit dem Internet in großer Menge schnell zur Verfügung stehen, geht es nunmehr darum, Techniken der Recherche zu beherrschen, Informationen bewerten zu können und Zusammenhänge zwischen Informationen herstellen zu können (Medienkompetenz). Dem entspricht in besonderer Weise das von Wolfgang Klafki entwickelte inhaltliche Konzept der epochaltypischen Schlüsselprobleme wie Frieden, Umweltschutz, Demokratisierung/Menschenrechte, Eine Welt, Technikfolgen. Danach geht es bei der Allgemeinbildung darum, die zentralen gegenwärtigen Menschheitsprobleme zu verstehen und kritisch reflektiert zu handeln.

Wikipedia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist das Wort Allgemeinwissen heute nicht mehr zutreffend. Früher gab es noch Menschen, die ein umfassendes Wissen über die wichtigsten Lebensbereiche hatten. Heute ist das unmöglich. Wegen des enorm gestiegenen Angebots an Wissensinhalten muss heutzutage jeder selber entscheiden, was für ihn wissenswert ist. Das einzige Wissen, das allgemein gültig ist (zumindest sein sollte), ist das Wissen um ethische Werte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an. Jahreszahlen auswendig zu lernen ist ein netter Zeitvertreib, wird Ihnen im Leben wenig nützen, ausser Sie wollen auf einer Feier unterhalten - dies mit zweifelhaftem Erfolge. Wer Konrad Adenauer war und wann dieser geboren wurde oder verstarb, ist auch nicht überdiemaßen wichtig. Um dessen politisches Handeln und dessen Wirken auf die Gesellschaft der frühen Bundesrepublik zu bewerten, ist es nützlich, Herrn K. A. in dessen zeitlichen Kontext einzuordnen. Das gegenwärtige Wissen ist dermaßen umfangreich, dabei oft Spezial-/ Fachkenntnisse, die zudem im alltäglichem Leben selten auzuwenden sind, und wächst täglich. Da können wir kaum mithalten. Das kann inderfolge langweilig werden. Selbst beim Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife ist kein wirkliches Allgemeinwissen vorhanden. Sie können vernachlässigen bei welchem Flusskilometer Herrn Napoleon Bonaparte ein Knopf abriss, und dieser in die Beresina kullerte, als jener diesselbe überschritt. Die Folgen für Europa, auf dem Wiener Kongress beschlossen und eingeleitet, sind interessanter als Daten. Moral, Ethik klingen immer nett. Das sind oft willkürlich geschaffene Werte. Wichtig ist, die Absichten derer zu erforschen, die diese Werte als allgemeingültig setzen. Allgemeinwissen ist immer durchschnittlich. Wollen Sie durchschnittlich sein? Setzen Sie bekanntes in neue Verhältnisse oder fragen Sie nach dem Warum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dinge, die du im alltag verwenden kannst... in gesprächen oder so.... da gehört so viel dazu, dass man es gar nicht aufzählen kann.... und auch jeder empfindet etwas anderes wichtig beim allgemeinwissen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine ganz direkte Fragen...Wie zum Beispiel; welcher Philosóph entwickelte die Lehre nach dem rechten Maß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt dazu ein gutes Buch von Dietrich Schwanitz: "Bildung - alles, was man wissen muss".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deewee 11.10.2010, 15:02

Herr Dietrich Schwanitz meldete sich unaufgefordert. Belassen wir es dabei.

0

Jeder Mensch hat ein anderes Wissen, aber einige Sachen im Bereich Erdkunde, Geschichte, Politik, Mathe, Deutsch und so weiter sollte jeder wissen.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lesen

Rechtschreibung

Kopfrechnen und Prozentrechnen

Wer das kann, kommt immer durchs Leben.

Leider gehört das heutzutage bei Vielen nicht mehr zum Allgemeinwissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?