Welche Fragen könnte ich noch in ein Interview zum Thema Rollkur (Hyperflexion) einbauen?

1 Antwort

Ich habe auch schon eine Seminararbeit zu dem Thema geschrieben. Habe aber bewosst niemanden interviewt, aber das ist eine andere Sache. Ich habe mich in meiner Arbeit mit dem Wert des Tieres als Geschöpf auseinandergesetzt und inwieweit dieser Wert bei Rollkur gewahrt wird. Ich würde fragen, ob er oder sei einen Unterschied in LDR (also LowDeepRound) und Hyperflexon sieht, in der Wirkungsweise auf des Pferd und in der Ausführung. Die FEI verbietet ja Hyperflexion, weil es gewaltsam angewendet wird, LDR ist als Trainingsmethode dagegen erlaubt. In diesem Zusammenhang kann man dann den Tierarzt auch fragen, ob denn LDR und Hyperflexion auf das Pferd unterschiedlich wirken. Denn es wurde ja herausgefunden, dass die extrem tiefe und enge Haltung bestimmte Muskelgruppen extrem beansprucht uns verspannt. Dann würde ich den Tierarzt noch fragen, in wieweit Hyperflexion die Bewegungen des Pferdes verändert, und welche Auswirkungen diese Veränderungen haben. Also beispielsweise die Bewegungsabläufe in der Hinterhand. Vielleicht auch noch, ob und wenn woran man ein in Hyperflexion bzw. LDR trainiertes Pferd in der Prüfung selbst erkennt. Beide vielleicht, was sie sich für Maßnahmen vorstellen können, bzw. sich wünschen würden um beides zu unterbinden. Das kommt allerdings darauf an, wo genau du deinen Schwerpunkt legst.

Allerdings sehe ich das Problem, dass vor allem der Reiter dir vielleicht nicht wirklich die Wahrheit sagen wird, wenn sein Name dann in deiner Arbeit genannt wird. Vielleicht wäre es sinnvoller mehrere Reiter anonym zu befragen. Dann wären sie vielleicht ehrlicher.

Kann dem nur zustimmen! Ich würde an deiner Stelle auch eher mehrere Reiter anonym befragen, und vlt nur angeben, ob Schulreiter, Berufsreiter, Pferdewirt.... etc

lg, thelonelypeople

0

Was möchtest Du wissen?