Welche Fragen kann man als Bewerber für einen Ausbildungsplatz stellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also grundsätzlich ist ein Vorstellungsgespräch kein Ausfragen von Seiten des Unternehmens und auch kein Hörsaal eines Gerichts.

Das Vorstellungsgespräch dient dazu, dass das Unternehmen Dich kennenlernen kann aber Du auch das Unternehmen.

Es ist absolut ratsam, sinnvolle Fragen zu stellen im Gespräch. Das bekundet dein Interesse. Außerdem würde ich mich an Deiner Stelle im Vorwege über das Unternehmen informieren (Anzahl Mitarbeiter, Geschichte, aktive Branchen etc).

Natürlich sind Fragen, die man sich im Vorwege überlegt hat, meistens akkurater formuliert und kommen besser, da man nicht in der Aufregung beim Gespräch nach geeigneten Formulierungen suchen muss.

Dennoch immer aufpassen:

Wurde im Gespräch schon etwas z.B. zur Vergütung gesagt, dann nicht nachfragen! Das kommt dann ein wenig unaufmerksam.

Speziell zur Vergütung kannst du auch auf der Seite der Handelskammer für deine Region schauen. Dort findest du Tabellen mit Vergütungen, von denen das Unternehmen max. 20% in jede Richtung abweichen darf.

Andere Fragen, wie z.B. welche Abteilungen man durchläuft oder nach der Berufsschule sind vollkommen in Ordnung und würde ich an deiner Stelle stellen, wenn nicht schon angesprochen.

Viel Glück!

Jazuba 27.11.2016, 15:31

erstmal, ich will sie ja micht ausfragen und so. das sind ein paar fragen, bei denen ich mir nicht sicher war/bin ob man sie stellen sollte oder nicht. 

aber danke für die antwort und den tipp wegen der handelskammer :)

1

Ich frage gerne, ob es Blockunterricht oder 2-3 Tage die Woche Berufsschule sind und welche Berufsschule ich besuchen würde. :)

Was möchtest Du wissen?