welche Fragen für Zeitzeugenumfrage DDR?

Support

Liebe/r Axolotllady,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Ich könnte dir ausführlich dazu schreiben, aber schon aus den Fragen sieht man, dass du nur die Hetze aus den Medien umsetzt. Dafür istr mir die Zeit zu schade. Ich bin in der Zeit groß geworden, habe kostenlos studiert, bin kostenlos zum Arzt gegangen, ein Brötchen hat 5 Pfennig gekostet (heute wären das ca. 0,5 Cent), Arbeit hatte jeder und die Frauen mußten nicht ihr Geld im Puff verdienen. Rauschgift war kein Thema und abends konnte man ohne Angst auf die Straße gehen. Und wäre die DDR nicht auf dem Weltmarkt 40 Jahre erpreßt worden, dann gäbe es sie noch heute

Für Dich war die Mauer sicherlich auch der "antifaschistische Schutzwall". Und die Stasi war "Schwert der Partei", richtig?

0

Du könntest z.B. fragen: Wer wurde in der DDR politisch verfolgt und weshalb? Gab es in der DDR mehrere Parteien oder nur die SED, wenn ja, welche Ziele hatten diese anderen Parteien, oder wurde ihnen auch diktiert?

Frage doch einfach mal wer, eines repräsentativen Schnittes, in der DDR verfolgt wurde. Wer davon nach der Wende in seine Stasi-Unterlagen geschaut hat und was da wirklich drin stand.

Was möchtest Du wissen?