welche fos ist die richtige für mich?

1 Antwort

Wenn du Probleme in den Naturwissenschaften hast, dann wäre ein Wechsel auf die FOS schon recht sinnvoll. Jedoch kannst du bis auf eine Naturwissenschaft alle anderen in der Oberstufe abwählen (also z. B. nur Bio nehmen und Physik und Chemie abwählen). Mathe wirst du aber auch auf der FOS haben und dort auch Prüfung schreiben.

Naturwissenschaften hast du im Technik-Zweig (Physik, Chemie) und im Sozial-Zweig (Biologie, Chemie). In Gestaltung und Wirtschaft hast du keine einzige Naturwissenschaft!

Weißt du schon, in welche Richtung es beruflich bei dir mal gehen soll? Vielleicht lässt sich hier schon die richtige Fachrichtung für die FOS ableiten.

Du musst wissen, dass du mit der FOS (falls du die 13. Klasse noch dranhängst) zweimal die Abiturprüfung schreiben musst; einmal in der 12. Klasse (Fachhochschulreife) und dann nochmal in der 13. Klasse (fachgebundene bzw. allgemeine Hochschulreife). Am Gymnasium muss man nur einmal die Abiturprüfung schreiben, unzwar am Ende der 12. Klasse.

Auch sind die Abiturprüfungsfächer bis auf Mathe und Deutsch am Gymnasium fast frei wählbar (dennoch gibt es bestimmte Regeln). An der FOS musst du in Deutsch, Mathe, Englisch und deinem Profilfach (Physik, BWR, Pädagogik/Psychologie, Kunst) verpflichtend deine Prüfung schreiben. In Englisch kommt noch eine mündliche Prüfung hinzu. Am Gymnasium kannst du die 3. schriftliche Prüfung (neben Deutsch und Mathe) frei wählen und hast dann noch zwei freiwählbare mündliche Prüfungen.

Außerdem brauchst du für die Aufnahme in die FOS 13 einen Schnitt von 2,8 oder besser, sonst stehst du nur mit der Fachhochschulreife da und kannst nur an Fachhochschulen studieren.

Fos Gestaltung ohne Aufnahmeprüfung, ist das möglich?

Ich bin 9. Klasse Realschule mit Kunstzweig, mache meine Mittlere Reife erst nächstes Jahr. Mich würde interessieren, ob man nach einer abgeschlossenen Ausbildung auch die Aufnahmeprüfung an der Fos machen muss oder, ob es Ausbildungsberufe gibt, welche von der Fos anerkannt werden und somit die Aufnahmeprüfung umgangen werden kann?

Ich bin mir allerdings noch nicht sicher und weis auch nicht ob ich überhaupt eine Ausbildung machen soll, jedoch bin ich erst 15 wenn ich die Mittlere Reife haben und denke, dass ich keine Chancen bei der FOS Prüfung habe, da ich einfach noch zu jung bin. Und andererseits will ich auch nicht 3 Jahre Ausbildung durchziehen, wenn diese nicht von der Fos anerkannt wird. Dann versuche ich es gleich mit der Prüfung.

Hat jemand für mich Tipps?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Welches Praktikum für Sozi?

Hey also ich gehe nächstes Jahr auf die FOS in den Sozialzweig und ich brauch für nächstes Jahr dementsprechend zwei Praktika nur ich mag weder Kinder (also kein Kindergarten etc) oder ins Alten-/Behindertenheim. Ich wollte fragen ob jemandem von euch Alternativen einfallen, würde mich echt freuen! (: [Übrigens weiß ich dass im Sozialzweig solche Praktika wie Kindergarten, Altenheim usw normal sind aber das ist einfach nicht meins!]

...zur Frage

FOS Gestaltung oder normales Abitur?

Moin! Ich bin 15 und gehe in die 10. Klasse Gymnasium. Nun überlege ich schon seit einger Zeit, nach der 10. die Schule zu wechseln und an die Fachoberschule zu gehen. (Mein Favorit wären da die Semper-Schulen Dresden...) Danach möchte ich ein Studium in Game Design anstreben. Mein Problem wäre jetzt folgendes: Ich weiß natürlich, dass man für Game Design Zeichen-Skills auf hohem Niveau haben sollte. Jedoch habe ich an meiner Schule kaum Zeit nach dem Unterricht, um zu verbessern...und das nur, weil ich für (unwichtigen) Müll lernen muss...Außerdem habe ich Schiss, die ganzen Prüfungen zu verkacken.Wenn das jetzt schon in der 10. so ist, wie wird das erst in der Sek2??? Dann bleib ich vielleicht immer auf meinem schwächelnden Niveau und werde am Ende noch Bestattungsfachkraft (nichts gegen Bestatter...) Wir leben doch nur einmal oder? Was meint ihr? Hätte ich durch den Unterricht an der FOS mehr Chancen meinen traum zu erfüllen, bei mehr als 8 Stunden Kunstfächern pro Woche? (in der Sek2 hätte ich nur 2...) Es wäre auch schön, wenn jemand mehr über die Semper-Schulen in Dresden wüsste.

Viele Grüße ^-^

P.S: Meine Eltern sind leider zum größten Teil dagegen, wegen dem Fachabi. Aber ich will ja schließlich auch nicht Jura studieren...

...zur Frage

von der zahnmedizinische Fachangestellte zur Medizinische Fachangestellte WIE ERKLÄRE ICH DEN WECHSEL hilfe?

hi,ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!letztes Jahr hatte ich eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten .In der Probezeit hatte ich probleme mit dem Chef,ich kam überhaupt nicht mit ihm klar,naja jedenfalls wurde das Ausbildungsverhältnis beendet von beiden Seiten.Nun will ich aber nicht mehr mich beim Zahnarzt bewerben sondern ganz normal als Medizinische Fachangestellte (zb allgemeinarzt) mich interessieren halt beide Sachen bzw das Thema Medizin und Arzthelferin

meine Frage ist wie kann ich im Bewerbungsschreiben erklären warum ich mich für die Medizinische Fachangestellte bewerbe und nicht mehr für die Zahnmedizinische Fachangestellte ???? ich kann ja nicht einfach schreiben bzw sagen ´´naja mich interessiert beides ,nicht das die von mir denken ich weis nicht was ich werden will oder so

freue mich für jede Antwort

...zur Frage

Kann man von der Wirtschaftschule nach der 10. klasse auf die FOS wechseln?

Hallo zusammen, Folgendes, meine Frage steht ja oben. Mich würde es interessieren ob man von der Wirtschaftschule nach dem Abschluss und dem passenden Notendurchschnitt auf die Fachoberschule wechseln kann. Weis das jemand? Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten. Carola

...zur Frage

Welche Fos ist die richtige für mich und welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?

Hallo , Ich gehe zurzeit in die 10 Klasse einer Realschule in Bayern. Ich überlege schon lange auf welche Fos ich gehen soll. Gesundheit, Technik und Internationale Wirtschaft interessieren mich von vornerein nicht. Ich Schwanke zwischen Wirtschaft und Sozialwesen. Kurz zu mir: Ich bin im Französischzweig, hatte aber 2 Jahre BWR. Ich hatte damals einen Schnitt von 1,0 und dass ob wohl ich sonst eher durchschnittlich bis gut bin. Trotzdem hat mich BWR nie sonderlich interessiert. Psychologie und Pädagogik würden mich vom Grundsatz her total interessieren. Was mich davon abhält Sozialfos zu nehmen ist zum einen dass mich die Praktikas nicht so wahnsinnig interessieren, zum anderen hab ich gehört dass man mit eine fachabi in Sozial (also 12 Klasse ) in Berufen außerhalb des sozialen Bereiches nicht wirklich hoch angesehen ist. Das soll bei Wirtschaft anders sein. Vielleicht könnte jemand von euch egal von welcher Richtung einfach mal erzählen wie es ihm so geht, bzw. Wie seine Meinung dazu ist. Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?