Welche Fortbildungsmöglichkeiten habe ich bei der Bundespolizei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo JD0001,

das was Du da meinst, sind ja weniger Fortbildungsmöglichkeiten, sondern Bereiche in denen man eingesetzt werden kann.

Da wären z.B.:

  • Bereitschaftspolizei
  • Sondereinheiten wie BFU oder die von Dir angeführte GSG9 
  • Hundestaffel
  • Reiterstaffel
  • Fliegerstafel 
  • Kriminalitätsbekämpfung
  • Wasserwerferzug
  • Ermittlungsdienst 
  • Küstenwache
  • Spurensicherung
  • Waffenwart / Wart für Unterkunft und Verpflegung
  • Küche / Einsatzkoch
  • Sanitätsdienst /Krankenabteilung (nur in den Verbänden)
  • Tauchergruppe
  • Funker / IKT (Aufrechterhaltung und Einrichtung Computer und Digitalfunk)
  • T-Züge (Einheitendie mit schweren Gerät und Booten dafür zuständig sind, Kontrollstellenauszuleuchten, Absperrgitter aufzustellen, Natodraht zu verlegen)
  • aber es gibt auchPolizeibeamte, die eher Tätigkeiten ausüben die man im zivilen Bereich wie  z.B. das Personalbüro / IKT (Computertechnik)/ Fahrzeugtechnik vermuten würde.
  • Auslandsverwendung wie zum Beispiel den Schutz eigener Einrichtungen, sprich den deutschen Botschaften auf der ganzen Welt und auch Polizeikontingente in den Krisengebietenwie Afghanistan.  

Das schöne amPolizeiberuf ist, dass man jederzeit das Tätigkeitsfeld wechseln kann. Jemandvon der Spurensicherung könnte z.B. zum SEK wechseln oder Jemand könnte vom SEKzur Fliegerstafel gehen.

Unter Fortbildung versteht man bei der Bundespolizei eher, dass man sich in dem Bereich in dem man eingesetzt wird, auf spezielle Gebiete ein besonderes Fachwissen aneignet. Das kann zum Beispiel eine Fortbildung zum

  • Schießtrainer
  • Einsatztrainer
  • Fachkraft für Urkundendelikte / Urkundenprüfung
  • Waffenrecht
  • usw. usw. sein

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JD0001
07.11.2015, 11:12

Vielen Dank :)

1
Kommentar von Amirali12
07.11.2015, 16:35

TheGrow,was bist du eigentlich vom Beruf? :-)
P.s. Ich bin eigentlich nur ein Fan.

0

Die meisten Möglichkeiten sind hier eigentlich genannt worden,aber du kannst dich auch min.4 Jahre nach der Ausbildung bzw.Studium für eine 2 jährige Weiterbildung bewerben und in der höheren Dienst einsteigen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da wurde gar nicht richtig hingehört , leider . WaPO , BePo , KriPo  sind Ländersache nicht Bundespolizei .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
07.11.2015, 11:07

. WaPO , BePo , KriPo  sind Ländersache nicht Bundespolizei .

  • WaPo nennt sich bei der Bundespolizei Küstenwache
  • Bereitschaftspolizei gibt es sowohl bei der Landespolizei wie auch bei der Bundespolizei
  • Kripo nennt sich bei der Bundespolizei KrimB (Kriminalitätsbekämpfung)
1

Was möchtest Du wissen?