Welche Form der Nachhilfe ist die Beste?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gerade, wenn die Leistungsschwäche auf Motivationsprobleme zurückzuführen ist, solltest Du mal über alternative Formen der Nachhilfe nachdenken. Beispielsweise individuelle Nachhilfe über Internet. Da hast Du kompetente Betreuung in Kombination it den Einsatz neuer Medien, die jungen Leuten einfach Spaß bringt. Und Spaß ist der Schlüssel zum Lernerfolg. Sicher einen Versuch wert. Beispiel: lektion8.de. Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Liebe/r stgratzer,

Fragen und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Verena vom gutefrage.net-Support

0

Ich denke auch, dass es auf die Situation ankommt. Ich stehe den Instituten allerdings eher skeptisch gegenüber, da ich auch oft mitbekommen habe, dass es dort große, inhomogene Gruppen gibt und das ganze eigentlich eher eine Art (sehr teure) Hausaufgabenbetreuung ist. Es gibt aber sicher auch Institute, wo das besser ist. Prinzipiell sollten meiner Meinung nach Gruppen aus maximal zwei oder drei etwa gleich starken Schülern bestehen. Probeunterricht sollte möglich sein. Oft sind Institute teurer als Privatpersonen, da man die ganze Zeit durchzahlt (und oft sehr lange Vertragslaufzeiten hat), während ältere Schüler meist nur dann Geld nehmen, wenn auch Unterricht war. Sicher kommt es auch auf ihre Qualifikation (nicht nur fachlich, sondern auch didaktisch) an. Wenn diese Schüler schon länger Nachhilfe geben, kann man sich ja auch mal bei anderen Eltern/ Schülern erkundigen. Es sollte halt Schülern, die Nachhilfe geben, klar sein, dass sie u.U. auch ziemliche Lücken aufarbeiten müssen... Fazit: Ich würde es zuerst mal mit älteren Schülern probieren. Wenn es ein "gutes" Institut (Kriterien s.o.) gibt, kann man das auch probieren. Wenn man Hilfe möchte, die etwas professioneller ist als von Schülern, aber es kein geeignetes Institut gibt, kommen vielleicht auch noch Lehramtsstudenten in Frage (falls es die in der Nähe gibt).

Vor kurzem habe ich zufällig einen Bericht darüber im TV gesehen.Da sind dann auch mehrere Formen der Nachhilfe getestet worden,bzw. Zuschauer sollten ihre Erfahrungen mitteilen.Allgemein haben da die Institute nicht so gut abgeschnitten (zu grosse Gruppen,zu teuer),Kinder die privat Nachhilfe bekamen,hatten sich auch deutlich verbessert.Mein Sohn hatte auch mal privat Nachhilfe für 5 Euro/Std.bei einem Mädel vom Gymnasium, hat bei ihm gut geholfen.Am besten probierst du so etwas mal aus.Grade in den höheren Klassen von Realschule/Gymnasium gibt es immer Schüler die preiswert Nachhilfe geben.

Ich denke,so einfach kann man die Frage nicht beantworten. Sollte eine ernsthafte Lernschwäche bestehen, ist eine professionelle Hilfe eher angebracht als ein guter Schüler der höheren Klassen. Diese Institute - oder wie auch immer - geben i.d.R. die Möglichkeit, das kostenlos prüfen zu lassen. In den Tages-und Wochenzeitungen findet man Angebote dazu.

Dem stimme ich prinzipiell zu. Allerdings taugen kostenlose Überprüfungen nichts. Wer wissen will, ob sein Kind an einer Leserechtschreibschwäche, einer Dyskalkulie oder Lernbehinderung leidet, kann dieses nur beim Profi ermitteln lassen. Das sind ausschließlich Psychologen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychiater. Ich habe gute Erfahrung mit Knotenlöser-Hamburg gemacht.

0

Also ich hatte in Mathe eine 5 also wäre isch fast sitzen geblieben danach ging ich zur nachhilfe und hatte mich von 5 zu 4 verbessert keine 5 im hauptfach. Ich gehe immernoch zur Schülerhilfe.

Auch ich hab einen guten Nachhilfelehrer bei http://www.betreut.de/nachhilfe gefunden. Tendiere also auch zu Privatlehrern.

Also ich finde die Schülerhiilfe da kannst du auch Hausaufgaben machen. Und du bist nicht unbedingt für Mathe angemeldet sein um andere Fächer zu machen.Der Lehrer macht verschiedenes. Ich stand bei Mathe auf eine 5 habe mich auf ne 4 verbessert. Keine 5 im Hauptfach.

stimmt doch gar nicht du hast keine 4 und außerdem hast du eine 6 in mündlich

0
@hela7b

ich meine in der 6.klasse.und schreibe sowas nicht in der öffentlichkeit hin.und ich wollte der dame nur helfen.und dieser zeit wo ich diese note hatte war ich nicht in er nachhilfe!

0

Was möchtest Du wissen?