Welche Forderungen kann meine Tochter (17) an mich stellen, wenn sie auszieht?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal solltest du aufhören, dich in materieller Hinsicht so schamlos ausnutzen zu lassen.

Wenn deine Tochter keinen Respekt und keine Achtung vor dir hat, dann mit Sicherheit auch dadurch, weil du zu allem Ja und Amen gesagt hast. In den Augen eines pubertierenden Teenagers durchaus auch ein Zeichen von Schwäche.

Sie will dich verklagen? Bitteschön, lass sie das tun! Letztlich setzt sie sich selbst damit ins Unrecht. Du hast ihr das ganze Leben die Hand vor den Ar.sch gehalten, sie ständig davor beschützt die Konsequenzen für ihr Tun zu übernehmen- damit sollte ab sofort Schluss sein!

Verkauf das Pferd und bezahl damit die Schulden die durch das Tier entstanden sind, und dann gib ihr von mir aus den Rest davon, wenn du dich dann besser fühlst. ABER: es wird dir als Schwäche ausgelegt werden.

Du hast die Wahl zwischen Privatinsolvenz wegen Überschuldung durch das Hobby deiner Tochter, oder Privatinsolvenz wegen Überschuldung durch die Klage deiner Tochter. Bei dem einen hast du wie schon immer die "Melkkuh" gespielt, bei dem anderen hast du Rückgrat gezeigt.

Und: Kommunikation mit deiner Tochter ab sofort auch nur noch per Notiz- die erste: Los verklag mich, du wirst schon sehen was dabei herauskommt. Deine Schwester bedankt sich schon jetzt dafür, und ich ebenfalls. Ansonsten in Zukunft jede Kommunikation über deinen Anwalt- und in dieser Wohnung will ich dich auch nicht mehr sehen. Du hast deine Entscheidung getroffen, und ich bin es müde dir hinterherzurennen!

Und wegen deinem ständigen latenten schlechten Gewissen deinem Kind gegenüber, solltest du dir vielleicht Beistand bei einem Psychologen oder einer Familienberatungshilfe suchen.

Everybodys Darling macht sich nämlich unbeliebt, wenn sie plötzlich nicht mehr in der Spur laufen will, und ihr Ding konsequent und ohne Nachzugeben durchzieht. Allerdings verschafft sie sich damit auch den nötigen RESPEKT! Und der, wurde dir bisher konsequent verweigert.

als mutter bist du verpflichtet, deiner tochter die 1.Ausbildung zu finanzieren. Kannst du das nciht aufbringen, kann diene Tochter Bafög anfordern.

Ansosnten, da ein Gespräch ja nicht mehr hilft und Erziehung auch nichts mehr bringt, da die (meiner meinung nach) schon verbockt wurde (einem Kind sollte man in früher Jugend beibringen mit geld umzugehen udn verantwortung zu übernehmen z.b. für das Pferd).

Deswegen würde ich es auf eine Klage draufankommen lassen und mich vorab eventeull bei einem rechtsanwalt informieren. geh mal zum amtsgericht, da kannst du prozesskostenhilfe beantragen und dich kostenlos von ienem anwalt beraten lassen.

Bevor Sie 18 ist, kann Sie nicht ausziehen, weil Du Erziehungsberechtigt bist. Das müsste dann ein Gericht entscheiden. Ab dem 18. Lebensjahr ist es dann was anderes, auch was das Finanzielle angeht. Sofern sie sich in der Ausbildung / Studium oder ähnlichem befindet, sind beide Elternteile Bar-Unterhaltspflichtig und das Kindergeld kann sie auch für sich beantragen. Das ist auch so, wenn sie Zuhause lebt, dafür muss sich nicht ausziehen. Im Gegenzug können Eltern natürlich Geld für Wohnen und Verpflegung fordern, wie bei einem Mieter. Sie wird den Unterhalt natürlich einklagen müssen, weil in der Regel kein Mensch, den Kindern die Zuhause wohnen, Unterhalt zahlt. Das ist ja schon der Ausnahmezustand. Sollte sie mit 18 aus dem Haus sein und noch in Ausbildung, steht ihr das aber alles zu.

Kindesunterhalt geht immer vor. Das heißt dann auch, dass Du zahlen musst, sofern Du kannst und zwar vor den Schulden. Sprich...erst wird geguckt, was Du hast, dann der Unterhalt und dann kommen andere Gläubiger. Wenn Deine Tochter also dementsprechend drauf ist, ist nicht nur das Kindergeld weg, es kommen noch locker 300 Euro dazu, die Du zahlen musst.

Wenn das so kommen sollte, dass ich ihr Unterhalt leisten muss, dann stürze ich den Abgrund, d. h. in die Privatinsolvenz. Ich glaube ehrlich, dass ICH dann kein Wort mehr mit ihr rede ...

0
@Theophanu

Das ist ja auch der Härtefall. In vielen Familien läuft es nicht so aber bei Dir ist es jetzt ja leider soweit. Die Privatinsolvenz gilt dann übrigens auch nicht für Unterhalt. Wenn sie wirklich Unterhalt einklagt, wenn sie 18 ist, dann wird ein Titel erwirkt (Vollstreckungsbescheid) und der wird in der Insolvenz nicht berücksichtigt. Der Spuk endet dann, wenn ein Kind mit Ausbildung/Studium fertig ist, solange hat es, bis zum 25. Lebensjahr, Anspruch auf Kindergeld und Unterhalt. Alles was Du nicht zahlst, wirst Du nachzahlen müssen.

Das ist ja nur die Rechtslage. Wie Eltern und Kinder miteinander umgehen, ist ja eine andere Sache. Eine bessere Lösung suchen, das sollte Euer Ziel sein. Ich wollte Dir nur aufzeigen wie es läuft, wenn sie ganz bösartig vorgeht. Da ziehst Du dann den kürzeren.

0

Muss ich Kindergeld rückwirkend an mein Kind zahlen?

Hallo, meine Tochter macht mir sehr viel Kummer.Sie ist in der Ausbildung, kann aber nicht mit Geld umgehen. Am Monatsanfang hat sie schon fast alles wieder ausgegeben. Da wir dadurch und auch viele andere Sachen viel Stess haben, ist sie einfach zu ihrer Oma 84 Jahre)gezogen. Hier kann sie natürlich machen was sie will. Jetzt habe ich von der Familienkasse einen Brief bekommen, das mir das Kindergeld nicht zusteht und ich die letzten Monate an die Oma zurückzahlen muss und Ihr ab sofort das Geld zusteht..Die Oma sagt sie habe den Antag nicht gestellt, es wird wohl meine Tochter dahinter stecken.Muss ich jetzt alles zurückzahlen und der Oma das Kindergeld überlassen? Meine Tochter wurde nicht von mir rausgeworfen,sie hat noch ihr Zimmer mit den kompletten Sachen bei mir und ich wäre froh wenn sie wieder bei mir wohnen würde. Meiner Tochter geht es nur ums Geld, und wenn sie es bekommt ist es auch in kurzer Zeit ausgegeben. Was soll ich der Familienkasse nur antworten?

...zur Frage

Kindergeld nach Studiumabbruch und Zusage Ausbildungsplatz

Hallo, meine Tochter (21) hat im Oktober das Studium abgebrochen. Wir haben das der Familienkasse mitgeteilt, und da meine Tochter weiterhin selbsständig auf Ausbildungsplatzsuche war, wurde das Kindergeld auch weitergezahlt. Nun hat sie eine Zusage für einen Ausbildungsplatz bekommen (ab 01.08. d.J.) . Wie sieht es nun mit dem Kindergeld aus ? Es gibt ja so eine Klausel "nur bis zu 4 Monaten zwischen den Ausbildungen", - wird das weitergezahlt ?

...zur Frage

Fitnessstudio insolvent! Ich habe gerade für 2 Jahre Mitgliedschaft bezahlt, jetzt stehe ich vor verschlossener Tür. Was kann ich tun um an mein Geld zu kommen?

Das Studio (OHG) gehört zu einer Kette und ist ein Franchisenehmer. Der Franchisegeber trägt keine finanzielle Verantwortung. Ich habe meine Forderungen per Einschreiben an die OHG gestellt, mit Fristsetzung, Einschreiben ist angenommen, aber keine Reaktion. Per E-Mail wurde mir mitgeteilt, dass die Inhaber Privatinsolvenz angemeldet haben. Bei Insolvenzbekanntmachung des Justizportals ist die OHG oder die Inhaber nicht aufgeführt. Wie kann ich meine Forderung geltend machen, ohne Anwalt.

...zur Frage

Wichtige Frage zum Kindergeld (Oma)?

Hallo zusammen :)

Ich wohne noch bei meiner Oma in der Wohnung und habe vor in 3 Monaten auszuziehen.

Leider ist meine Oma seit gut 1 Monat im Krankenhaus und wird auch noch eine Weile dort bleiben müssen (kann auch noch nicht wieder alleine laufen).

Das "Problem" ist das meine Oma die ganze Zeit das Kindergeld bekommt und ich hier alles mögliche was an Kosten anfällt selbst zahlen muss. Leider verdiene ich noch nicht so viel Geld.

Da ich eh in 3 Monaten ausziehen werde und gerade alles alleine zahlen muss (da das Kindergeld auf das Konto meiner Oma geht und sie nicht zur Bank kann), gibt es eine Möglichkeit jetzt schon etwas zu unternehmen damit das Geld auf mein Konto geht? Oder muss ich dazu wirklich erst in der eigenen Wohnung wohnen weil bis dahin meine Oma für mich sorgt (theoretisch).

Ich hoffe ihr könnt mir damit weiterhelfen, Danke :)

...zur Frage

2te Ausbildung (Umschulung) finanzierungsmöglichkeiten den unterhalt zu bestreiten?

Ich 30 Jahre alt möchte eine 2te Ausbildung anfangen in der erst Ausbildung Kaufmann im Einzelhandel werde ich höchstwahrscheinlich keine arbeit mehr bekommen da Privat Insolvenz, wie es dazu kam ich hab ein Studium begonnen Regelstudienzeit 3 jahre hab aber Jahre Gebrauch und bin noch nicht fertig, selbst mit dem erfolgreichen Abschlusses des BA Bachelor Studiums wird es sehr sehr schwierig aufgrund meiner Finanziellen Laage einen Job zu bekommen, zur Zeit lebe ich nur von dem das was Meine Eltern mir geben können wohne wieder zuhause und weiss nicht weiter bin bei einer Schuldnerberatung und die haben mir gesagt es wird eine Privat Insolvenz geben müssen, so nun zurück zu kommen ich möchte in das ESM Quereinsteiger Programm für Erzieher rein kommen, diese wird Vergütet mit 1000 € brutto, falls ich die stelle bekomme, aber was wenn nicht ich kann meinen Eltern nicht weiter zu last fallen.

...zur Frage

Tochter will eigenes Pferd. Sie kann aber nicht reiten. Was tun?

Meine Tochter (sie ist erwachsen) wünscht sich seit Ewigkeiten ein eigenes Pferd. Sie kann und will allerdings nicht reiten. Es bei uns im Garten unterzustellen wäre auch ziemlich unpraktisch. Gibt es Möglichkeiten, ein Pferd zu kaufen, es in einem Reitstall (oder ähnliches) unterzubringen, so dass meine Tochter es aber versorgen kann? Und weiß jemand welche Kosten alles auf sie zukommen würden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?