Welche Folgen wenn Antwort zur Zustimmung Einbenennung gefälscht ist?

1 Antwort

Fragst Du jetzt im Ernst, ob eine gefälschte Unterschrift Konsequenzen hat?

Ja, natürlich oder meinst Du etwa, es ist völlig egal, ob eine Unterschrift echt ist oder nicht? Die Zustimmung ist natürlich ungültig

Vielen Dank für deine Antwort.

Mir geht es genau darum, ob die Antwort ungültig ist? Es handelt sich hier um keine Zustimmung, sondern um eine Ablehnung zur Zustimmung zur Einbenennung. Dieses Antwortschreiben enthält also ein Veto, sodass man einen Antrag bei Gericht einreichen muss auf Ersetzen der Zustimmung zur Einbenennung.

Und die Frage wäre ja dann weiter, welche Folgen hat dies für den Antrag, den man bei Gericht einreichen muss, wenn die Gegenseite meint, sie müsse

  • A) anderen antworten lassen
  • B) Unterschrift fälschen

Also welche Folgen hat dies für den Antrag? Wird das Gericht dies zur Kenntnis nehmen und sich weiter nichts dabei denken. Oder hat es dazu eine eigene Haltung usw.

Ob man jetzt mit dem Brief zur Polizei gehen soll mit dem Verdacht auf Fälschung einer Unterschrift dies weiß ich leider nicht.

0
@Lengo19

Natürlich ist grundsätzlich alles ungültig, wenn eine Unterschrift gefälscht ist - ist das denn nicht klar

0
@dandy100

Doch das ist klar. Doch welche Auswirkungen hat es auf den Atrag bei Gericht? Es geht letztendlich nur um die weitere Handhabung mit dem Antwortschreiben der Gegenseite.

0

Was möchtest Du wissen?