Welche Folgen können im Jugend/Erwachsenalter auftreten wenn Kinder häusliche Gewalt erfahren haben?

2 Antworten

Natürlich hat es Auswirkungen. Aber nicht bei jedem gleich. Folgende Dinge können auftreten:
- vermindertes Selbstwertgefühl
- Depression
- Suizidgefährdung
- Probleme, anderen Menschen zu vertrauen
- Probleme, Bindungen einzugehen
- Neigung an Menschen zu geraten, die einen schlecht behandeln und dann nicht von ihnen wegkommen (ist eher eine Folge von vermindertem Selbstwertgefühl)
- Selbstverstümmelung, Selbstbestrafung
- seelische und körperliche Gewalttätigkeit gegenüber anderen
- Stress- und Angstzustände

Im Grunde diverse Verhaltensstörungen...

Unsere Generation hat das ganz gut, auch ohne diese "können auftreten Punkte" , überstanden. Früher war das so üblich - aber heute wird ja nur noch weichgespült bei der Erziehung der Kinder darum haben sie auch, wie häufiger Probleme mit:

Ich zitiere:

- vermindertes Selbstwertgefühl
- Depression
- Suizidgefährdung
- Probleme, anderen Menschen zu vertrauen
- Probleme, Bindungen einzugehen
-
Neigung an Menschen zu geraten, die einen schlecht behandeln und dann
nicht von ihnen wegkommen (ist eher eine Folge von vermindertem
Selbstwertgefühl)
- Selbstverstümmelung, Selbstbestrafung
- seelische und körperliche Gewalttätigkeit gegenüber anderen
- Stress- und Angstzustände

Im Grunde diverse Verhaltensstörungen..

Ist es nicht merkwürdig, dass immer mehr Kinder und jüngere Erwachsene unter Depressionen leiden? Selbstverstümmelungen gab es früher nicht :-(  Und es ist auch merkwürdig, dass all diese Punkte, die du aufzählst, gerade heute so zunehmen, obwohl viele Eltern ihre Kinder viele Freiraum lassen.

Damit möchte ich aber nicht sagen, dass ich es gut heiße, wenn man Kinder verprügelt. lg

0
@KaeteK

Es tritt nicht häufiger auf als früher. Früher ist es bloß weniger aufgefallen und wurde nicht als Krankheit anerkannt.

0

Kinder die autoritär oder mit Schlägen erzogen wurden,fühlen sich oft machlos.Sie lassen ihre Wut dann wenn sie im Jugendalter sind,oft an den schwächeren (z.B. kleine Geschwister) aus,da sie dann sozusagen mal der "Machthaber" sind...

Stimmt nicht. Früher war das so üblich und wir sind alle gut geraten und friedliebende Menschen geworden. Wir hatten untereinander weniger Probleme mit Aggressionen, obwohl unser Umfeld mit vielen Kindern gesegnet war. Körperliche Gewalt war bei uns verpönt. Wir haben uns gestritten und wieder vertragen.

0

Ich bin in den 40ern und damals wurde ich auch schon nicht geschlagen. Diese erlaubte elterliche prügelzeit ist länger her. Mein Vater hat noch Schläge bekommen, hatte zum Glück wesentlich ältere Geschwister die schon feinfühliger dafür waren und das aufgefangen haben.

Und früher gab es auch Depressionen. Dann haben die Leute sich halt irgendwann umgebracht und die Familie hat es als Unfall vertuscht.

Heute wird zum Glück für die Kinder viel mehr und eher drauf geachtet wenn Kinder vernachlässigt oder misshandelt werden. Und in den meisten Fällen sind diese Eltern Menschen, mit denen als Kind genauso umgegangen wurde.

0

Was möchtest Du wissen?