Welche Folgen können auftreten, wenn man zu spät abends isst und mit vollem Magen ins Bett geht?

6 Antworten

sicher hat es negativen einfluss auf die schlafqualität. sicher auch auf den energiehaushalt. natürlich wird die nahrung eher als fett eingelagert statt als kalorien verbraucht. und dann gibts noch sowas wie die organuhr. die leber muss nachts ihre entgiftungsarbeit verrichten und sich anschliesssend erholen können. das kann sie nicht richtig, wenn spät abends noch nahrungszufuhr kommt...

Da passiert zunächst mal nichts weiter, als dass Du schlecht schläfst. Wenn Du eine Neigung dazu hast, kann allerdings Magensäure in die Speiseröhre fließen. Das sogenannte saure Aufstoßen. DANN solltest Du Dir andere Essenszeiten angewöhnen. Und vor allem andere Mengen.

der körper arbeitet im schlaf langsamer also dauert die verdauung länger! schlechter schlaf weil der magen ja trotzdem arbeitet, vielleicht sogar übelkeit wenn man was schweres zu sich nimmt vor dem zu bett gehen, darmbeschwerden (verstopfungen), bauchschmerzen,.. ! aber auf den kalorien verbrauch hat das keine auswirkung ...

Mandel-/Hafermilch oder Kuhmilch gesünder & besser?

...zur Frage

Was passiert wenn man zu wenig/viel Calcium hat?

Welche Symptome oder Krankheiten können auftreten wenn man zu wenig Calcium hat und was kann passieren wenn man zu viel Calcium im Körper hat?

...zur Frage

Keine Kohlenhydrate abends?

Stimmt es, dass wenn man abends /nachmittags, z.B. ab 16:00 Uhr keine Kohlenhydrate mehr isst, man leichter abnehmen kann resp. man leichter zunimmt, wenn man spät am Tag Kohlenhydrate isst?

...zur Frage

Lebendige Maden im Magen?

Was kann passieren bzw was passiert wenn man eine lebendige Made isst ohne sie zu zerkauen???? Hilfe!!! Kann das folgen haben?

...zur Frage

Kann sich der Körper an geringe Nahrungsmengen gewöhnen und stellt dann das Magenknurren ein?

Also ich meine jetzt nicht beim Fasten, da weiß ich dass es verschwindet!! Ich meine, wenn man z.b. immer abends seine Hauptmahlzeit hat und morgens und mittags nur ganz wenig isst. Normalerweise kriege ich sehr schnell Magenknurren, wenn ich wenig frühstücke oder nur eine kleine Portion mittags esse. Aber kann sich der Körper daran gewöhnen, wenn man jeden Tag da nur ganz wenig isst? Würde dann das Magenknurren irgendwann nicht mehr auftreten? Also z.B.wenn man abends groß isst, aber nicht frühstückt, dass dann eben abends der Magen knurrt weil es der Körper gewohnt ist, aber dafür vormittags Ruhe gibt, weil er auch da gewohnt ist, dass nichts gegessen wird? Oder ist das alles unabhängig von Gewöhnung und das Magenknurren wird z.B. vormittags immer auftreten, auch wenn man nie vor 12 was isst? (Ist eine ernsthafte theoretische Frage, bitte jetzt keine Diättipps oder Ernährungsratschläge liefern!)

...zur Frage

Kann sich der Magen daran gewöhnen, immer abends zu essen?

ich wollte mal fragen, ob man abends auch noch was essen kann. also abendessen, so um 7 oder 8 uhr. weil eine Lehrerin hat gesagt, dass man nach 6 Uhr nichts mehr essen kann, weil man dann, egal ob es Gemüse oder was Kalorienreiches ist, zunimmt. meine Mama hat aber gesagt, dass wenn man immer erst abends isst, sich der Magen dran gewöhnt, und es ganz normal ist. was meint ihr? xoxo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?