Welche folgen hat eine Urkundenfälschung beim Schwarzfahren?

2 Antworten

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.(3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter 1.gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenfälschung oder Betrug verbunden hat,2.einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen,3.eine andere Person in wirtschaftliche Not bringt,4.seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger oder Europäischer Amtsträger mißbraucht oder5.einen Versicherungsfall vortäuscht, nachdem er oder ein anderer zu diesem Zweck eine Sache von bedeutendem Wert in Brand gesetzt oder durch eine Brandlegung ganz oder teilweise zerstört oder ein Schiff zum Sinken oder Stranden gebracht hat.(4) § 243 Abs. 2 sowie die §§ 247 und 248a gelten entsprechend.(5) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer den Betrug als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat, gewerbsmäßig begeht.(6) Das Gericht kann Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).(7) Die §§ 43a und 73d sind anzuwenden, wenn der Täter als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat. § 73d ist auch dann anzuwenden, wenn der Täter gewerbsmäßig handelt.

 

Du hast keine "Urkundenfälschung" begangen, sondern ein "Betrug", da du dir damit einen Vorteil verschaffen wolltest (dass du fliehen kannst).

Ich schätze mal, dass du mit einem Bußgeld oder einer Verwarnung rechnen könntest.

Bist du echt so dumm? Man sagt einfach dass man die Fahrkarte und den Perso nicht dabei hat. Hat bei mir immer geklappt.

Muss man zahlen, wenn man beim Schwarzfahren erwischt wurde, der Kontrolleur aber weder Ausweis sehen wollte noch die Unterschrift zu den Adressangaben wollte?

Theoretisch könnte doch jeder irgendeinen Namen und Adresse angegeben haben? Bitte keine Moralpredigt zwecks Schwarzfahren, nur sachliche Aussagen.

...zur Frage

Beim Schwarzfahren erwischt. Andere bzw. falsche Fahrkarte vorgezeigt. Ermittlung wegen Urkundenfälschung, Betrug und Erschleichung von Leistungen. Was tun?

Also wie angegeben ich wurde beim schwarzfahren vor ein paar Tagen erwischt. Ich habe allerdings meine alte Fahrkarte gezeigt, worin allerdings das Monatsticket meiner Mutter drin war, heißt nur auf dem Bild sieht man mich, der Name ist der meiner Mutter. Dem Kontrolleur ist es allerdings aufgefallen und dieser hat dann die Polizei hinzugeholt. Die Polizei hat meine Daten aufgenommen und ich habe von der HVV eine Strafe von 60€ bekommen. Diese Strafe habe ich dann auch direkt überwiesen. Nun paar Tage später habe ich eine Vorladung von der Polizei bekommen, worin steht, dass gegen mich wegen Urkundenfälschung, Betrug und Erschleichung von Leistungen ermittelt wird.

Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, arbeite in Teilzeit bei einem großen Discounter, wo ich ab dem 01.08.16 auch meine Ausbildung als Handelsfachwirt anfange und bin NICHT vorbestraft.

Was soll ich nun tun, also was wäre am sinnvollsten? Lohnt sich ein Anwalt? Was erwartet mich?


...zur Frage

Hallo ich hatte in letzter zeit sehr viel private Probleme dazu kommt es das ich bis Ende 2018 bewährung habe, nun wurde ich heute vor Gericht wegen ?

Erschleichen von Leistung 3x gesAmt schaden 9 Euro zur 2 Monate Haft verurteilt dazu kommt es das ich vollzeIT arbeite und noch Unterhalt für mein Kind bazhale gibt es ne möglichkeit die strafe in eien Geldstrafe umzuwandlen und was ist mit meinen laufenden Kosten miete strom ecc.

...zur Frage

doppelt gestempelt - Erschleichen von Leistungen

Ich wurde heute in der Ubahn kontrolliert und dem Kontrolleur ist ein doppelt gestempelter Streifen auf der Steifenkarte aufgefallen. Die Streifenkarte wurde von der Polizei eingezogen und ich habe nun eine Anzeige wegen erschleichen von Leistungen nach StGB am Hals. Für die Fahrt heute habe ich ganz normal gestempelt, doppelt gestempelt habe ich vor einer Woche. Welche Strafen könnten mir bevorstehen? (19 Jahre, Schüler, kein festes Einkommen)

...zur Frage

Schwarzfahren falsche Straße angegeben

Also ich wurde heute beim schwarzfahren erwischt. Die haben meinen Vor und Namen aber ich hab die falsche Adresse angegeben können die mich finden (bin nicht bei der Polizei wegen iwas eingetragen?)

...zur Frage

Zum ersten mal beim schwarzfahren erwischt!

Hallo, ich wurde heute beim Schwarzfahren erwischt und muss dann in sonen DVB-Center gehen und diesen Zettel vom Kontrolleur vorzeigen . Meine Frage ist nun ob ich das komplette Erhöhte Beförderungsentgelt bezahlen muss oder ob ich so eine Art "ermäßigung" bekomme, weil ich erst 14 bin & ich zum ersten mal erwischt wurde . Und könnte ich jetzt auch noch eine Fahrkarte nachlösen und vorzeigen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?