Welche Folgen hat der Bayer Monsanto deal für die normalen Menschen, Landwirte und generell die wirtschaft?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn der Deal von den Kartellbehörden zugelassen wird, so sinkt die Konkurrenz im Pflanzenschutz und Pflanzenzuchtgeschäft, es geht weiter Richtung Monopol.

Vor "Genmais" muss man sich so oder so nicht fürchten, aber man braucht sich auch in naher Zukunft keine Sorgen um Zulassungen zu machen, die Lobbyverhältnisse sind in dem Bereich anders verteilt.

Durch die weiter Entwicklung in Richtung Monopol, also weniger Konkurrenz, die man mit geringeren Preisen "ausstechen" müsste, wären steigende Preise erwartbar, da wären dann auch die Regierungen gefragt, die indische Regierung hat sich z.B. auch schon hohe Preissteigerungen beim Saatgut von Monsanto gewehrt.

Dort wo landwirtschaftliche Fachkenntnis (zu modernen Produktionsmehtoden) fehlt und es keine geregelten Besitzverhältnisse gibt nutzen einige Konzerne die Umstände aus, um so die dortigen Landwirte abhängig zu machen, indem sie ihnen Verträge aufschwatzen und sie damit in bestimmte Bewirtschaftungssysteme drängen oder ihnen sonst ihr Land wegnehmen, da es nicht offiziell deren Besitz ist.

Die Beiden Unternehmen bzw. bei Bayer die Sparte "Crop Science" verdienen ihr Geld mit Pflanzenschutzmitteln und Saatgut (konventionelles und gentechnisch verändertes), also Produkte welche in der industriellen landwirtschaft eingesetzt werden. Durch die gesteigerte Marktmacht können sie kleinere Betriebe, die ihr Angebot stärker auf kleinbäuerliche Landwirtschaft ausrichten, verdrängen oder aufkaufen.

Das ist jetzt alles nur knapp gefasst, wenn du weitere Fragen hast, kann ich dir gern helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tschampi
18.09.2016, 18:15

Vielen Dank! Gibt es denn auch vorteile bei dem Zusammenschluss der beiden?

0

Was möchtest Du wissen?