Welche Folgen hätte es, wenn Vatikanstaat von Italien annektiert würde?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Italien hat im Jahr 1870 den damaligen Vatikanstaat mit fünf Divisionen angegriffen. Die Italiener haben den Umstand ausgenützt, dass die  Franzosen, die als Schutzmacht den Vatikanstaat verteidigen sollten, gerade Krieg gegen Deutschland führten und ihre Truppen dorthin abgezogen hatten. Daher konnten sich die schwachen Streitkräfte des Vatikanstaates (knapp eine halbe Division) gegen die italienische Übermacht nicht lange wehren. Am 20. September 1870 roberten die Italiener die Stadt Rom. Der Papst zog sich in den Vatikan, der ihm gelassen wurde, zurück, und verbot allen Italienern bei Strafe der Exkommunikation, in irgendeiner Form mit dem italienischen Königreich zusammenzuarbeiten oder an Wahlen teilzunehmen. Der faschistische Diktator Mussolini beendete die Eiszeit zwischen Italien und dem Vatikan. Er erkannte den Vatikan als Staat an, zahlte gewaltige Summen an Entschädigung und räumte der katholischen Kirche eine Menge an Privilegien ein. Als Gegenleistung unterstützte der Papst massiv den Faschismus. Heute wäre eine militärische Aktion gegen den Vatikan nicht mehr denkbar, da würde sich die ganze Welt dagegen aufregen. 1870 war das nicht der Fall, weil der Vatikanstat einer der rückständigsten der Welt war und die Menschenrechte massiv missachtete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Italiener würden exkommuniziert und müssten für alle Zeit in der Hölle schmoren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?