Welche Flüssigkeiten müssen gewechselt werden?

5 Antworten

Motoröl regelmäßig (ca 15 bis 30tkm), Bremsflüssigkeit prüfe ich einmal im Jahr, tausche je nach Siedepunkt. Kühlmittel tausche ich, wenn es "brackig" wird.

Je nach Auto, mein Privatwagen ist ein Geländewagen, tausche ich alle 30tkm das Öl von Verteilergetriebe, der Differentiale und des Schaltgetriebes.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Das mit dem Getriebeöl ist eine persönliche Einstellung.

Die Hersteller geben oft an "lebenslange Füllung", also kein Wechsel.

Ich persönlich denke "Klar, wenn das Getriebe dann im ArXch ist, dann war das Öl ein Leben lang drin"

Meine Erfahrung hat gezeigt, daß die Getriebeöle / Achsöle nach dieser Laufzeit schon recht hohen Schmutzanteil hatten und dass der Wagen nach dem Wechsel ruhiger lief und sich leichter schalten ließ.

Wir reden aber bei den Getriebeölen weder über große Mengen, noch über teure Literpreise.

Der Wechsel aller Differentiale und der beiden Getriebe waren noch keine 80 EUR an Ölen insgesamt. (reiner Materialpreis)

Das Motoröl nach km oder zeit  die Bremsflüssigkeit nach Jahren  Kühlerfrostschutz bei bedarf und Messung  . 

Getriebe nie Hydraulik nur bei Leckagen . 

Bei manchen Autos auch Hydrauliköl und Servolenkungsöl.

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ-Meister

Und im Winter Wischwasser ;) sollte nicht aus  reinem leitungswasser bestehen :D


Wenn es eine Klimaanlage hat, auch diese Flüssigkeit

Genau genommen ist Kältemittel ja ein Gas ;)

1

Was möchtest Du wissen?