Welche Flüssigkeit schützt am besten bei Feuer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Solange es kein Magnesium Brandt ist Wasser. Wenn es einer ist auf gar keinen Fall Wasser. Sonst ensteht Wasserstoff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daCypher
11.11.2016, 13:44

Ergänzend: 

Wenn es ein Öl- oder Fettbrand ist, sollte man auch kein Wasser verwenden, weil das Wasser schlagartig zu Wasserdampf wird, dabei das Fett oder Öl in alle Richtungen spritzt und eine sehr gefährliche Stichflamme entsteht.

Benzinbrand ist, sollte man auch kein Wasser verwenden, weil Benzin auf dem Wasser schwimmt und sich dadurch eher verteilt, als gelöscht zu werden.

Bei Elektrogeräten auch am besten kein Wasser verwenden, weil man sonst Gefahr läuft, einen elektrischen Schlag zu kriegen.

Dass bei einem Magnesiumbrand Wasserstoff entsteht, wenn man versucht, ihn mit Wasser zu löschen, finde ich gar nicht mal so schlimm. Allerdings kann man sich den Versuch trotzdem sparen, weil Magnesium sogar unter Wasser weiterbrennt und sich gar nicht so richtig von Wasser beeindrucken lässt.

0
Kommentar von DommeHD000
11.11.2016, 13:46

am besten ist immer noch löschschaum aus dem Feuerlöscher

0

Wasser (viel) reicht für einen kurzen Augenblick.

Feuerfestes Gel auf Wasserbasis ist besser (wird von Stuntmännern und -Frauen benutzt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich mal ganz scharf überlege - Benzin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser, verwendet auch die Feuerwehr in der Regel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spucke...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sauerstoffentzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poldiac
11.11.2016, 13:49

Sauerstoff ist aber keine Flüssigkeit und wenn er doch flüssig ist, ist er so kalt, dass es weiter zu Verbrennungen kommt.

0

Was möchtest Du wissen?