Welche Fische verstecken sich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

die wenigsten Fische brauchen Höhlen. Einige Bodenfische wie z.B. Ancistrus und Dornaugen oder auch Harnischwelse brauchen sie, weil sie Versteckmöglichkeiten haben müssen.

Richtige Höhlen (z.B. halbe Kokosnüsse - die man übrigens prima selbst machen kann, muss man nicht teuer kaufen!) brauchen viele Zwergbuntbarsche, da diese fast immer Höhlenbrüter sind. Allerdings sind dies alles keine Anfängerfische, da sie erstens sehr teuer sind, sehr revierbildend und sehr anspruchsvoll was die Wasserwerte anbelangt.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo,

wenn Du interessante Fische suchst die am Boden leben und sich verstecke suchen kann ich dir Gürtelstachelaale empfehlen. Sie heissen zwar "aal", es handelt sich dabei aber um Süßwasserfische. Von den Stachelaalen gibt es viele verschiedene Arten, die bekanntesten dürften wohl folgende sein: - Feuerstachelaal (der größte dieser Art, wird mit bis zu 1m angegeben, ist aber nicht realistisch. Man müsste nach Jahren eher mit einer länge von ca. 60 - 70 cm rechnen - heisst Du bräuchtest immerhin ein Becken mit ca. 300 - 400 L) - Riesenstachelaal (der zweitgrößte Fisch - wird fast so groß wie der Feuerstachelaal) - Gürtelstachelaal (Wird nicht sehr groß mit ca. 20 - 25 cm, ein 120 L Becken würde da schon reichen) .... Eine andere total unkomplizierte Bodenlebende FIschart ist der Flösselhecht. Bei diesen Tieren ist der Polypterus Senegalensis (Senegal-Flösselhecht) der mit bis 30 cm am kleinsten bleibende. Er versteckt sich auch gerne wenn eine angebotene Höhle da ist. Er guckt dann immer sehr ulkig aus dem Eingang herraus. Er ist einer der unkompliziertesten Fische, da er bei den Wasserwerten total flexibel ist. Bei Ihm ist zu beachten, das deine anderen Fische mindestens 5 - 7 cm gross sein sollten, da sie sonst als Futter enden würden. Und ausbruchssichter sollte dein Aquarium sein. Diese Fische können durch Öffnungen entkommen.

Kleine Buntbarscharten sind in der Regel Höhlenbrüter (Purpurprachtbarsch beispielsweise). Dazu musst du die Höhle aber im Sand eingraben, so dass sie die selbst ausgraben können.

Ich habe glaub ich mal gehört das sich welse gern verstecken und im sand eingraben

Es geht ja nicht alleine um deine Verstecke ( was ich pers klasse finde ) oder welche Fische das sich verstecken können / wollen, sondern darum das die gewissen Arten auch zu deinen Wasserwerten passen und untereinander verträglich sind.

Gruß Wolf

dornaugen auf jd fall

Was möchtest Du wissen?