Welche Fische dazu nehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Finja5200

Die Zwergfadenfische sind was für dünn besetzte, pflanzenreiche Becken. Sie können sowohl agressiv als auch mimosenhaft und eingeschüchtert sein, wenn sie es mit größeren lebhaften Fischen auf engem Raum zu tun haben. Dazu kann sich ein Pärchen auch in einem 125 Liter Becken gegenseitig zu Tode hetzen- noch eher in einem kleineren Becken, worauf man reagieren können sollte (mehr als 1 Aquarium oder von vorneherein noch größeres Becken, trotz der Kleinheit der Fische). 

Noch ein Grund: Zwergfafis haben einen großen Temperaturtoleranzbereich von ca.16 bis über 30 Grad, sind aber bei dauerhaft über 25 Grad, der Lieblingstemperatur der Mollys, oft kurzlebig- daher, und weil auch die Vermehrung nicht unbedingt bei hohen Temperaturen stattfinden muss, ist schwankende Zimmertemperatur, also im Sommer durchaus warm aber sonst eher so 20-23 Grad, für die Tiere besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ansich sind 125 Liter Ausreichen für sogar 2 Zwergfadenfischpärchen.

Das Problem besteht jedoch darin, dass der Molly ein Brackwasserfisch ist. Das passt weder zu den Welsen noch zu dem überlegtem Besatz.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von l064n
17.07.2017, 19:42

Ich habe meine Molly's noch nie in Brackwasser gehalten und alle erfreuen sich bester Gesundheit.

Für Zwergfadenfische würde ich dennoch ein Artenbecken von 54l empfehlen bevor man sie hier dazu setzt...

0

Hallo :)

Zuallererst würde ich die Albino Panzerwelse auf 6-7 Tiere aufstocken, da sie sich so wohler fühlen.

Ich glaube von den Engelsantennenwelsen wirst du dich über kurz oder lang trennen müssen, da meines Erachtens das Becken viel zu klein dafür ist und auch sie lieber in einem Trupp zusammen unterwegs sind.

'Einige Mollys' ist eine sehr vage Aussage - wenn es 15 Stück sind, würde ich sagen, dass das Becken bereits voll besetzt sind.

Schon einmal bei den unterschiedlichen Molly Farben geschaut? Die gibt es nicht nur in schwarz.

Aus persönlicher Erfahrung würde ich keine Fadenfische mehr mit den lebhaften Mollys oder allgemein Lebendgebärenden vergesellschaften.
Ich hatte das Glück ein sehr zurückhaltendes Männchen zu haben - aber er wurde sehr von meinen Lebendgebärenden gepiesakt.

Wie wäre es mit ein paar Neons? (Vorausgesetzt das Becken ist nicht schon voll wie oben angemerkt)

In meinem 260l Becken pflege ich zur Zeit mehrere Arten Lebendgebärende mit einem Schwarm Neons.
Ist zwar nicht ganz Südamerika - aber passt gut zusammen :)

Ich empfehle den weniger empfindlichen normalen Neon, statt dem roten - der braucht weicheres Wasser - kannst es aber gerne versuchen.

Gruß,

Logan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Finja5200
17.07.2017, 15:25

Was sagst du zu Schwertträgern? Ich habe im moment 10 Mollys.

0
Kommentar von Grobbeldopp
17.07.2017, 20:53

100% Zustimmung.

1

Was möchtest Du wissen?